An den Grenzen des Filmischen

Zum 70-jährigen Bestehen der Berlinale und dem 50. Berlinale Forum
Zum 70-jährigen Bestehen der Berlinale wird der komplette erste Jahrgang des Berlinale Forum von 1971 wiederholt. Es werden Filme von Luchino Visconti, Chris Marker, Nagisa Ōshima, Rosa von Praunheim, Theo Angelopoulos, Helke Sander, Danièle Huillet und Jean-Marie-Straub und Alexander Kluge gezeigt. Die Sektionen "Forum" und "Forum Expanded" stehen für Reflexion des filmischen Mediums, gesellschaftlich-künstlerischen Diskurs und ästhetischen Eigensinn. Mit einigen dieser Filmemacherinnen hat sich eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickelt.

Eine lose Sammlung an Sendungen mit FilmemacherInnen, die sich an den Grenzen des Filmischen bewegen, widerständige Perspektiven einnehmen und für Avantgardistisches und Experimentelles stehen.