Primetime vom 23.03.1997

Der wertvollste Schrottplatz der Welt

Peter Sartorius über 100 Jahre Müll in einer Wüste Afrikas

Niemand in Namibia darf Rohdiamanten mit sich führen. Es sind seit der Jahrhundertwende Vorkehrungen getroffen, daß aus dem Minengelände der Diamanten-Minen keine Rohdiamanten herausgeschmuggelt werden können. Deshalb dürfen keine Gegenstände dieses Gelände verlassen, die größer sind als die Röntgengeräte, die jeden beim Verlassen der Mine durchleuchten. Alle ausrangierten Bagger, Autoreifen und Geräte werden deshalb auf einem Schrottplatz innerhalb des Minengeländes gelagert. Inzwischen entstand daraus der wertvollste Schrottplatz der Welt. Es finden sich hier Panzerwagen von 1914 und alle Raritäten des technischen Zeitalters. Im übrigen heißt der gegen Diebstahl gesicherte Teil der Namib-Wüste seit der Zeit der deutschen Besatzung: The Sperrgebiet. Peter Sartorius, Leitender Redakteur der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, der die Dreharbeiten selbst durchführte, berichtet.