Krieg ist das Ende aller Pläne

Der Schlieffen-Plan von 1905

Graf Alfred von Schlieffen, Chef des Deutschen Generalstabs, entwickelte in den Jahren bis 1905 einen vielversprechenden Plan, der dem Deutschen Reich im Fall eines Mehrfrontenkriegs (wie er 1914 ausbrach) zu einem Blitzsieg verhelfen sollte. Junge Generalstabmajore, die später in entscheidenden Positionen befehligten, versuchten vergeblich in Planspielen das Konzept ihres 70-jährigen Chefs zu bekämpfen. Stets blieb es beim deutschen Blitzsieg in Frankreich. Im Sommer 1914 verlief dann aber alles völlig anders. Dr. Gerhard Groß, Oberstleutnant und Historiker, berichtet.