Primetime vom 19.04.1998

"Reißt mich gleich des Feindes Kugel nieder"

Ein Soldatenlied, das verboten sein müßte
In den Tagen vor der Schlacht bei Waterloo sangen die Preußischen Soldaten, die an den Befreiungskriegen gegen Napoleon teilnahmen, ein Lied: "Traurig, Traurig, wenn wir unsere Brüder bald als Krüppel wandern sehen---". Das Lied handelt von Mädchen, die warten, der sicheren Erwartung von Verwundung und Tod und vom Himmelszelt. Die Soldaten wurden durch das Absingen dieses Liedes an den Lagerfeuern so traurig, dass sie im Kampf nicht mehr auf ihr Leben aufpassen wollten. Die Vorgesetzten mussten das Lied verbieten.

Die Gemütsbewegungen in den Armeen zeigen sich über viele Jahrhunderte hin als unbeherrschbar. Die aktuelle Bundeskrise zeugt davon ebenso wie der romantische und selbstzerstörerische Exzess Der Soldaten von 1815. Die letzte Strophe des Lieds, das für unsere Sendung im Original von dem Komponisten Erich Harant rekonstruiert wurde, heißt : "Reißt mich gleich des Feindes Kugel nieder---"