Primetime vom 20.08.2000

Wie sicher ist die Sicherheitspolitik?

Egon Bahr über die Veränderung des Kriegsbildes
Die Bundeswehr ist für ein Kriegsbild gerüstet, das voraussichtlich nie mehr wiederkehren wird Panzermassen des Warschauer Pakts greifen die NATO an. Auf die Sicherheitsprobleme der Gegenwart ist die Bundeswehr nicht vorbereitet. Ganz anders verhält es sich bei den U.S.A. Als einzige Supermacht orientieren sie sich technisch und militärisch an den neuesten Gefahrenherden der Sicherheit in der Welt. Das macht, sagt Kanzleramtsminister a.D. Egon Bahr, die Bundesrepublik und Europa von den U.S.A. militärisch abhängig. Europa wird zu einem Protektorat Amerikas, ausgeübt durch die NATO. Wie sicher ist die Sicherheitspolitik?