Primetime vom 20.02.2000

Helden mangels Intelligenz

Schiffsrennen im Sturm von Australien
Eine der zugigsten Ecken der Welt ist die Bass-Straße, südöstlich von Australien. Hier stoßen die Stürme und Meeresströmungen aus den Roaring Forties, südlich des Indischen Ozeans mit dem Pazifik zusammen. Dies genau ist der Ort der Sydney-Hobart-Regatta, eines der berühmtesten Segelrennen der Welt. Katastrophen sind vorprogrammiert. Wenn sich die Meeresbewegungen überkreuzen, und in der Meerenge von Tasmanien und Australien Sturm aufkommt, ist das eine Stunde der Helden. Oft ist die Rückkehr schwieriger, als die Weiterfahrt. Sind die Segler tot, werden die Rettungsmannschaften zu Helden. Ist diese Art von Schiffsrennen im Sturm ein Zeichen der Intelligenz?

Dr. Joachim Kersten, Spezialist für Männerforschung und australische Anthropologie berichtet.