Primetime vom 17.06.2001

HEMINGWAY und die schöne Sanitätsschwester

Ernest Hemingways erster Erfolgsroman IN EINEM ANDEREN LAND handelt während des katastrophalen Rückzugs der italienischen Armee vom Tagliamento im Jahre 1917. Österreich und Deutschland haben hier ihren letzten Sieg im 1. Weltkrieg errungen. Ein amerikanischer Leutnant gerät unter die Fliehenden, wird schwer verwundet. Unmittelbar vor der lebensgefährlichen Operation verliebt er sich in die Sanitätsschwester Catherine und zeugt mit ihr ein Kind. Die Romanistin Dr. Ulrike Sprenger berichtet über diese faszinierende Liebesgeschichte und das Lebensgefühl, das Ernest Hemingways Roman zugrunde liegt. Es geht um das Standard-Gefühl der "Lost-Generation" der 20er Jahre: "Die offensive Verzweiflung".