Primetime vom 12.02.1995

Das zähe Überleben der Symbole

Einsturz und Wiederauferstehung der Frauenkirche in Dresden
Die Frauenkirche in Dresden gehörte zu den Wahrzeichen des alten Dresdens. Die Kuppel dieser Rundkirche war überschwer. Wenige Tage nach dem Luftangriff auf Dresden im Februar 1945 stürzte die Kirche ein. Auch die Ruine hatte eine bewegte Geschichte. Jetzt haben sich Initiativen gebildet, die Kirche wiederaufzubauen. Die Trümmerstücke werden gesammelt und katalogisiert.

Der Leitende Redakteur der Süddeutschen Zeitung, Peter Satorius, berichtet darüber, wie diese Kirche in alter Gestalt wiedererrichtet und zum Symbol des neuen Dresden gemacht werden soll.