Pascal

Zuflucht Rostock
Mit 5 Jahren verlor Pascal seine Eltern.

Auf der Flucht vor dem ruandischen Bürgerkrieg musste er ein Jahr später an der Seite seines 70-jährigen Großvaters sein Heimatdorf verlassen. Die 4-jährige Wanderung führte sie tief in den kongolesischen Dschungel, wo er viele Familienmitglieder verlor und sich zeitweise alleine wiederfand.

Mit 10 Jahren schickte sein Großvater ihn zu einer Tante, die in Rostock Zuflucht gefunden hatte. Vor der drohenden Abschiebung rettete ihn die Adoption durch eine jung verwitwete Deutsche, die nie etwas mit Afrika zu tun hatte.