News & Stories vom 30.03.1998

Weites Land

Gerd Ruge über: Russische Perspektiven
Gerd Ruge ging 1956 als erster ARD-Korrespondent nach Russland. In der Krise des Imperiums war er Leiter des ARD-Filmstudios in Moskau. In seinen TV-Reportagen und in seinem faszinierenden Buch WEITES LAND berichtet er von dem, was er selber sah und erlebte. Was ist das für eine Zeitreserve des Planeten: Das weite Land, das wir Sibirien nennen? Auf dem teuersten Bauplatz Russlands, im Zentrum von Moskau, wird die Erlöserkirche wiedererrichtet. Sie wurde einst von dem Zaren gebaut, um den Sieg über Napoleon zu feiern. Tschaikowsky schrieb für die Akustik dieser Kirche die "Ouvertüre 1812". Die Sowjets rissen 1931 das große Gebäude ab. Sie wollten dort den Palast der Sowjets errichten. Chruschtschow machte ein Freiluftschwimmbad daraus. Jetzt sammelt der OB von Moskau Luschkow von den Banken das Geld, um die Kirche neu zu errichten und die Schindeln des Daches zu vergolden. Ein Land voller Chancen und Merkwürdigkeiten: Gerd Ruge über russische Perspektiven, russische Erfahrungen.