News & Stories vom 28.07.2002

Wieviel Erde braucht der Mensch?

Prof. Oskar Negt über sein neues Buch ARBEIT UND MENSCHLICHE WÜRDE
Die moderne Entwicklung der Industriegesellschaften in Europa und in den U.S.A. umfasst einen stürmischen Verlauf. In 350 Jahren dieser Geschichte hat sich an Krieg, Elend, Glanz und Reichtum mehr entfaltet, als in den vorangegangenen 2000 Jahren. Dies ist zugleich die Geschichte der menschlichen Arbeitskraft und ihrer Kämpfe. Arbeit zeigt sich dabei als die konkreteste Kontaktfläche der Menschen zur Wirklichkeit. Deshalb basieren Selbstbewusstsein und das Gemeinwesen auf einem menschlichen Verhältnis zu ausreichender und befriedigender Arbeit. Hiervon handelt das neue Buch des Sozialforschers und Philosophen Oskar Negt. Oskar Negt über Arbeit und menschliche Würde.