News & Stories vom 15.02.2009

Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs

Ian Kershaw über den Dezember 1941 und andere Schlüsselentscheidungen
In den Ruinen der Geschichte finden sich rätselhafte Punkte: die Wendepunkte. Lange Zeit koexistieren unvereinbare Realitäten nebeneinander. Ob die Geschichte den einen oder den anderen Verlauf nimmt, ist (zumindest für die Zeitgenossen) für eine gewisse Zeit unbestimmt. Plötzlich: die Wende. Von einer solchen Schlüsselentscheidung an nimmt die Geschichte einen linearen Verlauf. In seinem neusten Buch "Wendepunkte - Schlüsselentscheidungen im Zweiten Weltkrieg" beschreibt der britische Historiker Ian Kershaw, berühmt durch seine zweibändige Hitler-Biografie, Wendepunkte des Zweiten Weltkriegs. Besondere Schlüsselentscheidungen sieht er im Dezember 1941 (Russlandkrise, Pearl Harbour, Kriegserklärung Deutschlands gegen die USA), in der Haltung des britischen Kabinetts im Mai 1940 und in den Aktionen Japans unmittelbar vor der Schlacht von Midway. Hier liegen "Möglichkeit" und Fiktion extrem dicht neben den Tatsachen.