News & Stories vom 12.03.2000

Professionelle Gewalt (Police Accountability)

Prof. Dr. Joachim Kersten über das staatliche Gewaltmonopol und seine moderne Praxis
Auf internationalen Fachtagungen der Polizei tritt neuerdings ein Thema in den Vordergrund: "police accountability" - wörtlich: Buchführung der Polizeiarbeit. Das Gewaltmonopol in modernen Gesellschaften liegt beim Staat; es verlangt nach Rationalität und Abrechnung.

Was passiert, wenn das Verbrechen sich in der Polizei selbst einnistet? Wie prüft man im Polizeieinsatz die Verhältnismäßigkeit der Mittel? "Police ethics" ist der amerikanische Ausdruck für professionelle Polizeiarbeit. "Police culture" bedeutet nicht Polizeikultur, sondern Corpsgeist, die Abschirmung der Polizei gegen Kritik. Ein Einblick in das Babylon der modernen Polizei-Diskussion mit vielen praktischen Beispielen.

Prof. Dr. Joachim Kersten über das staatliche Gewaltmonopol und seine moderne Praxis. Es geht um Polizei, Rationalität, Abrechnung.