10 vor 11 vom 06.08.2007

Megastars der Liebeskunst

Mika Ninagawas Film über schöne Kurtisanen im frühen Japan
Oiran heißen die gebildeten und schönen Kurtisanen in Edo, der Hauptstadt der japanischen Shogune; die Stadt heißt heute Tokio. Männer mussten um diese Frauen lange werben, sie waren einerseits käuflich, hatten aber eine Würde, die unverkäuflich blieb. In ihrem Spielfilm "Sakuran" beschreibt die Filmemacherin und Künstlerin Mika Ninagawa das Leben einer jungen Prostituierten, die sich als Mega-Star an die Spitze der Oiran setzt. Am Ende versucht sie mit einem Gefährten dem Vergnügungs-Getto zu entfliehen. Auf einem solchen Versuch steht die Todesstrafe. Mika Ninagawa über ihren auf den internationalen Festivals viel beachteten Film "Sakuran".