re:publica Panel vom 06.05.2019

„Haltung zeigen!“- Lassen sich Reportage und Doku im Fernsehen neu denken?

re:publica 2019: (CC BY-SA 4.0 DE)

Digitalisierung und Social Media fordern neue Erzählweisen, ermöglichen neue Formen des Austausches und Informationsflusses. Wie Reportagen und Dokus im TV neu gedacht werden können, wie radikal ein Ansatz sein darf, wie subjektiv die Perspektive, diskutieren die Teilnehmer des Panels „Haltung zeigen!“. Anstoß erregen ja, abstoßen nein? Klischees und Vorurteile brechen, dabei transparent sein – wie geht das? Wie geht das vor allem in einem öffentlich-rechtlichen Sender wie dem Ersten? Mit Manuel Möglich, Eva Müller, Gülseren Ölcüm und Volker Herres.