Ein Gehäuse aus Stahl für Tschernobyl

Wie begräbt man eine Katastrophe?

Die Konstruktion einer großen Stahlfirma verbindet den 11.9. mit dem Sarkophag von Tschernobyl: zwei eindrucksstarke Katastrophen. Ein großer Stahlkonzern bot unmittelbar nach dem Einsturz der Twin Towers ein Stahlgehäuse an, das über ein empfindliches Trümmergelände, das nicht einfach von Baggern befahren werden darf, überstülpt werden kann. Es war aber in den Schreckenstagen kein Zuständiger da, der dieses Angebot hätte annehmen können. Später wurde diese Stahlkonstruktion in Tschernobyl aufgebaut. Sie überwölbt dort den Sarkophag aus Beton, der nach der Havarie in Eile errichtet wurde und bereits bröckelt.