Drei Rätsel, die die Welt regieren

Der Leviathan, die Monaden, Darwins Koralle

Es gibt Gedankenbilder ("Ikonogramme"), die stärker sind als alle Worte. Sie bündeln Erfahrungen, die man in Kürze nicht anders als durch solche Bilder ausdrücken kann. Die moderne Kunstgeschichte als historische Bildwissenschaft befasst sich neuerdings verstärkt mit diesen "Rätseln, die die Welt regieren". Das gilt z.B. für den Leviathan von Thomas Hobbes (als Symbol souveräner Macht), die Monaden von Leibniz (als Zeichen für das Leben, das die Grundströmung der Welt bildet) und für Darwins Koralle (deren Geäst Darwin als Zeichen für die Darstellung der gesamten Evolution wählte). Horst Bredekamp hat über diese drei Rätselbilder, in denen sich starke Gedankenmassen bündeln, je ein Buch geschrieben. Prof. Dr. Horst Bredekamp, Humboldt Universität, berichtet.

Fellows des Wissenschaftskollegs zu Berlin (Teil 1)