10 vor 11 vom 30.06.1997

Machtwechsel

Minister a. D. Horst Ehmcke : Wie übernimmt man das Kanzleramt?

Nach den Bundestagswahlen von 1969 übernehmen Willy Brandt und Walter Scheel mit einem Kabinett der Reformen die Macht in Bonn. Es war der erste Machtwechsel in der Bundesrepublik. Prof. Dr. jur. Horst Ehmcke, vorher Hochschullehrer für Öffentliches Recht an der Universität in Freiburg, wurde der erste sozialdemokratische Chef des Kanzleramtes. In dieser Funktion war er zuständig für die Aufräumarbeit, die mit solchen Machtwechsel verbunden ist. Wie übernimmt man ein Kanzleramt? Diese praktische Frage ist von Interesse, nachdem 15 Jahre lang kein Wechsel im Kanzleramt mehr stattgefunden hat. Ein spannendes und informatives Magazin.