10 vor 11 vom 29.01.2001

Liebesstress und Probeschuss

Christof Nel inszeniert Webers FREISCHÜTZ als Geschichte vom verirrten Soldaten
Carl Maria von Webers FREISCHÜTZ gilt als deutsche Nationaloper. Sie handelt von Liebe in der Leibeigenschaft. Zeitpunkt der Handlung: kurz nach dem 30-Jährigen Krieg. Max kommt aus dem Krieg, in dem er scharf auf den Feind schießen mußte. Jetzt soll er mit einem Probeschuß auf eine weiße Taube seine Schußfestigkeit beweisen, anderenfalls bekommt er die Braut nicht. Er schießt auf das Liebste, das er hat. Ohne Happy-End, sagt der Regisseur Christof Nel, wäre die bittere Geschichte nicht zu ertragen. Eine Premiere der KOMISCHEN OPER BERLIN.