10 vor 11 vom 28.05.2001

Wir sind alle androgyn

Begegnung mit der Kamerafrau und Filmemacherin Babette Mangolte aus New York
Ein Portrait der Kamerafrau und Filmemacherin Babette Mangolte. Sie ist Französin und lebt in New York. Das Münchener Filmmuseum widmete ihrem Gesamtwerk kürzlich eine vielbeachtete Retrospektive.

Babette Mangolte führte die Kamera in Filmen der feministischen Filmemacherinnen Yvonne Rainer und Chantal Ackermann. Ihr bekanntester eigener Film heißt: THE CAMERA: JE oder LA CAMERA: I. Sie wird nicht müde, mit Bildern und Wortwitz die Vielfalt der menschlichen Natur darzustellen, vor allem im Verhältnis der Geschlechter. Wenn sie sich abgrenzen, irren sie, so, wie wenn ICH (ENGLISCH: I) falsch schreibe, sagt sie, EYE herauskommt (EYE = das Kameraauge).

Wir alle sind mehrfachgeschlechtlich, d.h. androgyn. Eine Begegnung mit Babette Mangolte aus New York.