10 vor 11 vom 27.06.1988

"Nordwest-Passage"

Begegnung mit dem Schriftsteller Sten Nadolny
Im 19. Jahrhundert suchte der englische Kapitän Franklin nördlich von Kanada eine Seeverbindung zwischen Atlantik und Pazifik. Er glaubte, dass das Polarmeer jenseits der Packeisgrenze eisfrei sei. Von seiner zweiten Er­kun­dungs­fahrt kehrten Schiff und Besatzung nicht mehr zurück. Über das Schicksal Franklins hat der Schriftsteller Stan Nadolny einen stark beachteten Roman verfasst mit dem Titel "Die Entdeckung der Langsamkeit". Alexander Kluge hat sich vom Autor berichten lassen, das Gespräch ist mit Bild und Filmmontagen unterschnitten. Ein dctp-Magazin aus der Reihe "Namen und Leute".