10 vor 11 vom 24.03.1997

Der Anderl besteigt die Eiger-Nordwand

Erstbegehung 1938
1938 besteigt Anderl Heckmaier mit seinem Kameraden Wiggerl Förg die gefährliche Eiger-Nordwand. Der Tod der vier Bergsteiger während der Olympiade 1936, die den ersten Versuch machten, liegt als Warnung über dem gefährlichen Unternehmen. Unterwegs schließen sich zwei Konkurrenten zu einem Team zusammen. Anderl trägt Motorradkleidung, die sich in Schnee und Eis mit Nässe voll saugt, aber er verfügt über die 12-Zack-Fußeisen. Damit bewaffnet, siegt er. Er ist der erste Mensch, der diese einmalige, dem Nordwetter ausgesetzte Alpenwand bezwingt und den Gipfel erreicht. Ein spannendes und informatives Magazin.