10 vor 11 vom 17.07.2006

Was ist ein Korallenriff?

Millionen Lebewesen arbeiten in den "Unterwasserstädten der Meere"
In nährstoffarmen Meeren bilden sich als Oasen in der Wasserwüste die Korallenriffe. Sie sind mehrere tausend Jahre alte kollektive Gebilde: Unterwasserstädte der Natur. Die Evolution, die zu den heutigen Korallenriffen führte, hat ein Alter von mehreren 100 Millionen Jahren. Der Paläontologe Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Generaldirektor des Museums für Naturkunde in Berlin, spezialisiert auf die Evolution der Korallenriffe, berichtet über diese "Überlebensmaschinen", die vermutlich ein Wahrnehmungsvermögen haben.