10 vor 11 vom 28.02.2005

Grabung nach den Anfängen der Zivilisation

Archäologie ist dokumentierte Zerstörung
Wo heute der Irak liegt, entstanden im 3. Jahrtaussend vor Christus (gleichzeitig mit China und Ägypten) die Anfänge der menschlichen Hochkultur. So entwickelte sich z.B. in der Stadt Uruk die Keilschrift. Diese Stadt wurde nach der Legende durch den Helden Gilgamesch gegründet, von dem einer der frühesten Mythen der Menschheit handelt. Dr. Margaret van Ess vom Deutschen Archäologischen Institut, Orient-Abteilung, hat die Ausgrabungen in dieser Stadt geleitet und darüber ein groß angelegtes Werk verfasst. Sie berichtet.