Der Pitaval

Eine literarische Dokumentation von 300 Jahren Strafjustiz

Vor 300 Jahren sammelte ein französischer Rechtsanwalt berühmte Justizfälle. Der Mann hieß Pitaval. Friedrich Schiller übersetzte diese Sammlung ins Deutsche und hatte die Absicht daraus Dramen zu machen. Im Prager Pitaval setzte Egon Erwin Kisch das Projekt fort. Der NEUE PITAVAL enthält eine eindrucksstarke Sammlung von Fällen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Rechtsanwalt und Filmemacher Dr. Norbert Kückelmann über diese interessanten Dokumentationen.