News & Stories vom 11.11.2012

Sternstunden der Theologie

Alf Christophersen über verdichtete Zeit und den Kairos
Es geht um die Theologen Paul Tillich, Karl Barth, Rudolf Bultmann, Thomas von Aquin, Martin Luther, Johannes Calvin, Augustinus. Jeder von ihnen hat einen Baustein gesetzt zur großen Tradition der Theologie in Europa. Für Prof. Dr. Alf Christoffersen, LMU München, stehen dabei die Kategorien der VERDICHTETEN ZEIT und des KAIROS im Vordergrund. Sie stehen in Wechselwirkung zum "Seelenfunken", zum "Pneuma" (Atem), zum "Thymos" (Mut) und zum "menschlichen und göttlichen Bewusstsein". Die verfließende, mechanische Zeit wird regiert von dem Gott Chronos oder Saturn; der frisst seine Kinder. Der "glückliche Moment" öffnet sich dagegen mit Hilfe des kleinwüchsigen Gottes KAIROS, dem Gott des Augenblicks. Er entscheidet nicht nur über Glück und Unglück, sondern auch über den Glauben. In verdichteter Zeit ist von besonderer Bedeutung die Kategorie des "Blitzes" und der "blitzhaften Einsicht". Gnade ereignet sich blitzartig oder gar nicht. Eine Reise durch Höhepunkte der Theologie.