News & Stories vom 11.07.2004

Segne Gott und stirb!

Klaus Reichert zu Übersetzungsfragen im Hohe Lied Salomo und dem Buch Hiob
Das Übersetzen und Kommentieren ist neben der Dramatik, Epik und Lyrik eine der wichtigsten Genres der Literatur. Gerade bei der Übersetzung wird deutlich, wie reich das in den Worten Festgehaltene ausdeutbar ist. Prof. Dr. Klaus Reichert, Autor und Übersetzer, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, über Fragen der Übersetzung im Ersten Buch Genesis, im Hohe Lied Salomo, im Buch Hiob und in anderen Büchern. Den ersten Satz des alten Testaments kann man z.B. übersetzen mit: "Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde"; man kann aber auch übersetzen: "Die Welt schuf Gott in seinem Kopf (nach seinem Buch)".