News & Stories vom 04.10.1993

"Wir sind keine rohe, verwilderte Schar, doch sind wir bereit zum Gefechte"

Ein Streikfilm
Günter Hörmann und der Kameramann Thomas Mauch stellten im Jahr 1965 einen legendären Dokumentarfilm über den Streik der Ruhrbergarbeiter her. "News & Stories" zeigt diesen Film mit Kommentaren des Sozialforschers und Autors Oskar Negt. Noch steht im Jahre 1965 die klassische Industrie (Kohle, Eigen) in voller Geltung. Im Selbstbewusstsein der Arbeiter ist die Nachkriegszeit, in der gerade die Kohle gebraut wurde, gegenwärtig. Als die Arbeitgeberverbände eine der Geldentwertung entsprechende Lohnerhöhung ablehnen, entsteht Zorn. Es kommt zur Urabstimmung. Da aber außerdem die Landesregierung den Landtagswahlen entgegensieht, beredet diese beide Tarifpartner zu einem Kompromiss, der durch Staatszuschüsse versüßt wird. Der Streik wird kurzfristig abgesagt. Dies führt zu einem Aufstand der Basis, die sich emotional bereits auf den Streik eingestellt hatte.