"Mein Auge, tätowiert auf dem Arm von Marco Polo, ...

... kann Europa nicht sehen."
Yoko Tawada ist eine berühmte literarische Autorin aus Japan. Ihr wird in diesem Jahr ein ganzes Heft der renommierten Zeitschrift "Text und Kritik" in der Bundesrepublik gewidmet sein. Die Autorin ist auch für die Interpretation japanischer Worte und Begriffe eine starke Quelle.
Der interessante Vers findet sich in einem der Bücher von Yoko Tawada. Die literarische Kunst ungewohnte Perspektiven der Wahrnehmung zu bilden, ist bei Yoko Tawada ähnlich wie in der Betrachtung zweiter und dritter Ordnung bei Niklas Luhmann.