Ich komme im göttlichen Auftrag

Pedro Barceló über Alexander den Großen und die hellenistische Welt.

Alexander III. von Mazedonien, genannt der "Große", der seine Abstammung von den Göttern herleitete, war ein Genie der Enthemmung: jung, verrückt, angriffsbereit und vom Glück begünstigt. Er eroberte das Großreich der Perser und drang durch den Irak und durch Afghanistan bis zum Indus vor. Er baute Städte, so wie er Schlachten schlug. Er gründete eine neue Welt. Der Historiker Pedro Barceló über Alexander den Großen und die hellenistische Welt.