Primetime vom 16.06.2002

Der kalte Kosmos, an den Hitler glaubte

Hörbigers Welt-Eis-Theorie
Alles Leben und der Kosmos selbst stammen aus der Kälte. Zu Anfang der Welt stürzten Eismassen in einen feuerartigen Riesenstern. Aus diesem dramatischen Ereignis folgen alle späteren Entwicklungen. Rüdiger Sünner, Verfasser des Buches DIE SCHWARZE SONNE, berichtet über Hanns Hörbigers Welt-Eis-Theorie. Hörbiger (Vater der beiden bekannten Ufa-Schauspieler), ein Ingenieur und Kosmologe, entwarf als eine Art Anti-Einstein eine Vision des kalten Kosmos. Hitler gehörte zu den festen Anhängern dieser Lehre.