10 vor 11 vom 08.08.1994

Nach 41 Jahren der Zusammenarbeit

Portrait des Kameramannes Henri Alekan und seines Beleuchters Louis Cochet
Die Filmemacher Patrick Hörl und Ulli Weiss haben den wohl berühmtesten französischen Kameramann Henri Alekan während er in Berlin Dreharbeiten für Wim Wenders durchführte, portraitiert. Es ist zugleich das Portrait der Freundschaft des Kameramanns mit seinem Beleuchter. Sie arbeiten seit 41 Jahren zusammen. Alekan hat noch für die Brüder Lumiere gearbeitet. Er hat das unbeschreibliche Licht in "La Belle et la Bete" geschaffen, die Zahl der von ihm gedrehten Filme ist enorm.

"Nach 11 Jahren der Zusammenarbeit" : dieser Titel bezieht sich auf die intime Zusammenarbeit zwischen Kameramann und Beleuchter.