10 vor 11 vom 02.06.1997

Drei Frauen und die Macht in China

China im 20. Jahrhundert als Mammutfilm aus Hongkong über die legendären Soong-Schwestern. Ein Chinese namens Charly Soong, der vor der Jahrhundertwende in den U.S.A aufwuchs, wurde nach seiner Rückkehr durch das gewerbliche Drucken von Bibeln zum Multimillionär. Er hatte drei Töchter: A-Ling, Ching-Ling, Mei-Ling. Die erste heiratete den reichsten Mann Chinas. Die zweite heiratete Dr. Sun-Yat-sen, den Führer der Chinesischen Revolution von 1911. Die Dritte wurde die Frau des Generals Chiang Kai-shek, der später China regierte und Taiwan gründete. Das ist der Stoff des großen Filmepos der Regisseurin Cheung-Yuen-ting aus Hongkong. Die Regisseurin im Gespräch über ihren Film, den sie zum großen Teil auf dem chinesischen Festland drehte. Ein Vorgriff auf die Zusammenarbeit zwischen Hongkong und China nach der Machtübernahme im Juli 1997. Ein spannendes und informatives Magazin.