Es geschah in Babylon

Babylon ist die Wiege der Zivilisation.

Cover Babylon ist die Wiege der Zivilisation. Die Entwicklung der Schrift und der Verwaltung, die Erfindung des Rades und der Astronomie, der Bau von Hochhäusern - all diese Errungenschaften gehen auf die altertümliche Metropole zurück. Zugleich bildet Babylon einen Mythos, der die Fantasie der antiken Denker beflügelte und die Menschen und ihr Bewusstsein nachhaltig prägt. Somit wirkt die Struktur der Städte und Gemeinwesen auf das Bewusstsein und die Mentalität ihrer Bewohner zurück. Deshalb ist es für die politische Urteilskraft von Menschen wesentlich, ob in unserer Realität Städte blühen oder entgleisen, sagt Oskar Negt. Dagegen beklagt Richard Sennett die "Tyrannei der Intimität" und eine reine Privatisierung von Trauer. Ebenso wie eine repressive Kultur die geistige Tiefe des öffentlichen Lebens bedroht, gefährden der Irak-Krieg und seine Folgen die archäologischen Grabungen in den Ruinen Babylons.

Filme