Der globale Countdown läuft

Wie lange haben wir noch Zeit?

Die Finanzkrise überdeckt, dass sich die Probleme auf unserer Erde auch auf anderen Gebieten häufen. Harald Schumann sagt, es gibt nur noch ein kleines Zeitfenster zum Reagieren.


Video anzeigen
Wenn es Unternehmen gibt, die so groß sind, dass man sie nicht pleitegehen lassen darf, dann ist das ein grundsätzlicher Fremdkörper in der Marktwirtschaft. Deswegen plädiert Harald Schumann dafür, solche Unternehmen sehr stark zu kontrollieren. Die starken Echos der Finanzkrise überdecken, dass sich die Probleme auf unserer Erde auch auf anderen Gebieten häufen. Der globale Countdown fordert die Verständigung über eine neue Weltordnung. Diese setzt eine nachhaltig stärkere Beteiligung und Eigeninitiative der Bürger voraus. Und zwar auf der Ebene, auf der sie sich auskennen. Erste Hinweise auf ein solches Bürger-Engagement hat Schumann auch schon ausgemacht.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed