Die große Gereiztheit der vernetzten Welt

Bernhard Pörksen: Filter Clash

Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE)


Video anzeigen
Was prägt das Kommunikationsklima der vernetzten Welt? Die Kernthese: Wir leiden nicht unter der Filter Bubble und der algorithmischen Personalisierung, sondern unter dem Filter Clash, dem Aufeinanderprallen höchst unterschiedlicher Wahrnehmungen und Weltbilder in digitalen Netzwerken. Relevantes, Berührendes, Banales und Bestialisches, Bilder der Armut und des obszönen Reichtums – all das ist nur einen Klick voneinander entfernt. Analytisch und anekdotisch wird gezeigt: Der Filter Clash erzeugt Aufruhr und Gereiztheit, schockiert und mobilisiert. Bernhard Pörksen

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed