Christian Hartmann über den Untergang der 6. Armee im russischen Winter

Die Kesselschlacht von Stalingrad 1942

Das Kriegsjahr 1942 war lange Zeit vom Vormarsch deutscher Truppen in Afrika und im Osten begleitet. Dann folgten die Katastrophen.


Video anzeigen
Das Kriegsjahr 1942 war lange Zeit vom Vormarsch deutscher Truppen in Afrika und im Osten begleitet. Dann folgten die Katastrophen: die Niederlage Rommels bei El-Alamein, die Landung der Alliierten in Nord-Afrika und am 19. November die Einkesselung der 6. Deutschen Armee in Stalingrad. So etwas hatte es bis dahin noch nie gegeben. Aus was besteht eine solche Kriegsmaschine? Was bricht zusammen, wenn eine Armee kollabiert? Was waren die Gründe dafür, dass der Armee der Ausbruch anfangs verboten wurde und später nicht mehr möglich war? Was sind die Einzelheiten einer solchen exemplarischen „militärischen Insolvenz“? Der Historiker und Experte für den Ostkrieg Dr. Christian Hartmann, Institut für Zeitgeschichte München, berichtet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed