Neueste Filme - dctp.tv http://www.dctp.tv/filme/neu.atom 2018-04-20T11:11:47Z All rights reserved schnee von morgen Blick auf eine verschollene Epoche http://www.dctp.tv/filme/blick-auf-eine-verschollene-epoche-10vor11-12032018/ 2018-04-19T15:07:44Z 2018-04-19T00:00:00Z dctp.tv Man kann sich im 21. Jahrhundert nicht orientieren, wenn man die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts nicht kennt. Man wird aber auch das 20. Jahrhundert nicht verstehen, ohne die Elemente des 19. Jahrhunderts. Man kann sich im 21. Jahrhundert nicht orientieren, wenn man die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts nicht kennt. Man wird aber auch das 20. Jahrhundert nicht verstehen, wenn man die Elemente des 19. Jahrhunderts nicht erfasst hat: in diesem Jahrhundert entwickelt sich erstmals die Große Industrie. Es ist das Jahrhundert der Eisenbahn, die Zeit der Herausbildung der Nationen, eine Zeit der Expansion Nordamerikas, nicht zuletzt liegen in diesem Jahrhundert die Geburtsjahrzehnte der Elektrizität und des Films. Der Historiker Jürgen Osterhammel ist der bedeutendste Kenner der Strukturen des 19. Jahrhunderts und zeichnet verantwortlich für den maßgebenden Band über dieses Jahrhundert,  Die Verwandlung der Welt: Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts, in Reclams Universalbibliothek. Begegnung mit Jürgen Osterhammel. Uscita – "Die Nachricht vom Ausweg" http://www.dctp.tv/filme/uscita-die-nachricht-vom-ausweg-10vor11-05032018/ 2018-04-19T10:54:42Z 2018-04-18T00:00:00Z dctp.tv Unter dem Eindruck des Terrors im 21. JH, der mit den Twin Towers begann, schrieb der große italienische Philosoph Giorgio Agamben sein Buch: „Stasis: Der Bürgerkrieg als politisches Paradigma“. Unter dem Eindruck des Terrors im 21. JH, der mit den Twin Towers begann, schrieb Giorgio Agamben sein Buch: „Stasis: Der Bürgerkrieg als politisches Paradigma“. Der große italienische Philosoph unterscheidet dabei OIKOS, die Lebenswelt, POLIS, die Stadt und STASIS als den Aufstand, die Krise, den Weltbürgerkrieg. Er knüpft an die Theorien hierüber an, die auf den englischen Philosophen Hobbes zurückgehen. Auch Hegels PHÄNOMENOLOGIE DES GEISTES legt hierzu eine theoretische Grundlage, wenn in diesem Werk die Treue zur Familie im Fall der Antigone mit dem System des Staates, vertreten durch den König Kreon, in einen tödlichen Konflikt gerät. Agamben ist darüber verwundert, dass es bis heute keine zusammenhängende Theorie des Terrors gibt. Obwohl Carl Schmitt die dazu nötigen Fragen in seiner THEORIE DES PARTISANEN längst aufgeworfen hat. Im Zentrum von Giorgio Agambens Theorie steht der Begriff der Amnestie. Agamben stützt sich hier auf eine theologische Dimension: es geht nicht um einfaches Ausschalten einer Strafvollstreckung, auch nicht einfach um Vergessen, vielmehr wird Erinnerung umgewandelt und neues Leben ermöglicht: „Das was vollendet war, wird unvollendet gemacht.“ Die Vergangenheiten können neu angeeignet werden. Alles dies gehört zum ABC des 21. Jahrhunderts. Archäologie, sagt aber Agamben, ist die einzige Straße, die wirklich zur Gegenwart führt. Begegnung mit Giorgio Agamben in Venedig. SPIEGEL TV Magazin vom 15.04.2018 http://www.dctp.tv/filme/spiegel-tv-magazin-vom-15042018/ 2018-04-17T13:30:28Z 2018-04-17T00:00:00Z dctp.tv Kampfhund "Chico" / Schwarzarbeiter / Liebe und Sex in Indien / Der Absturz von Günther Krause Themen: Totgebissen - Der bizarre Streit um Kampfhund "Chico" / Ausgebeutet - Wie ein Bauunternehmer aus Niedersachsen osteuropäische Bauarbeiter als Billiglöhner nach Deutschland holt / Andere Länder, andere Sitten - Liebe und Sex in Indien / Dauerpleitier und Dauerlügner - Der Absturz von Bundesminister a.D. Günther Krause. S.M.A.S.H. http://www.dctp.tv/filme/news-stories-09-02-2003/ 2018-04-11T13:20:22Z 2018-04-10T00:00:00Z dctp.tv Plötzliche Angriffe auf Menschen in der Öffentlichkeit mit vielen Opfern gehören zu den erschütternden Bildern unserer Zeit. Die Kriminologen unterscheiden zwischen Amok, Attentat und dem Oberbegriff S.M.A.S.H. Plötzliche Angriffe auf Menschen in der Öffentlichkeit mit vielen Opfern gehören zu den erschütternden Bildern unserer Zeit. Die Kriminologen unterscheiden dabei zwischen Amok, Attentat und dem Oberbegriff S.M.A.S.H., dem "Sudden Mass Assault Syndrome with Homicide". Gemeinsam ist diesen Taten, dass sie die Öffentlichkeit suchen und in den meisten Fällen die Selbstvernichtung des Täters einschließen. Prof. Dr. Joachim Kersten berichtet. Der Medienmogul http://www.dctp.tv/filme/der-medienmogul-10vor11-19022018/ 2018-04-20T11:11:47Z 2018-04-05T00:00:00Z dctp.tv Als erfahrener Produzent spricht Meyer über die Abgründe, Gefahren und Chancen bei Themen des DARK CHARISMA. „Wenn Hitler im angelsächsischen TV Tantiemen erhielte, könnte man davon ganz Griechenland sanieren“. Produzent Shelley Meyer (Peter Berling): „Wenn Hitler im angelsächsischen TV Tantiemen erhielte, könnte man davon ganz Griechenland sanieren“ Ende 2017 starb der Charakterdarsteller Peter Berling in Rom. Mitten in der Niederschrift seines neuesten Romans „Nucleus Europa“. Der Erfolgsautor war ursprünglich Filmproduzent Fassbinders und zahlreicher anderer Filme. Den Zuschauern von BEKANNTMACHUNG ist er aus vielen Sendungen als Darsteller in fiktiven Rollen bekannt. Sein letzter Film zeigt ihn als „Medienmogul“ Shelley Meyer. Er spricht als Kenner des angelsächsischen TV-Markts. In der Branche weiß man, sagt der Medienmogul: „Hitler ist ein Quotengarant“. Als erfahrener Produzent spricht Meyer über die Abgründe, Gefahren und Chancen bei Themen des DARK CHARISMA. Das Dunkle, Böse und Folgenreiche besitzt Attraktivität. „Wenn Hitler bei seinen Auftritten in den angelsächsischen Medien Tantiemen erhielte, könnte man davon ganz Griechenland sanieren“. Eine letzte Begegnung mit Peter Berling. Geld verschwindet in der Hand http://www.dctp.tv/filme/geld-verschwindet-der-hand-primetime-04072004/ 2018-04-05T15:34:00Z 2018-04-05T00:00:00Z dctp.tv Geld ist der offenen Gewalt überlegen. Deshalb ist keine moderne Zivilisation bekannt, die auf das Zaubermittel Geld verzichten kann. Jemand, der sich aufs Geld verlässt, hat mit ungewisser Zukunft zu tun. Geld ist der offenen Gewalt überlegen. Deshalb ist keine moderne Zivilisation bekannt, die auf das Zaubermittel Geld verzichten kann. Jemand, der sich aufs Geld verlässt, hat mit ungewisser Zukunft zu tun. Das ist die "Unruhe des Geldes". Ursprünglich wurde das Zaubermittel Geld erfunden, um Unsicherheit zu beseitigen. Tatsächlich, sagt der Ökonom und Soziologe Prof. Dr. Dirk Baecker, ist die Unruhe der Treibsatz des Geldes. Über Geldwert und Geldverlust im Verlauf der Zeiten. Geld macht den Dingen Beine http://www.dctp.tv/filme/geld-macht-den-dingen-beine-newsstories-28032010/ 2018-04-05T15:08:53Z 2018-04-05T00:00:00Z dctp.tv Die Instabilität der Finanzmärkte hat viele Menschen erschreckt. Die Finanzkrise hat die Frage in den Vordergrund gerückt: Worauf können wir vertrauen? Was heißt Ökonomie im 21. Jahrhundert? Die Instabilität der Finanzmärkte hat viele Menschen erschreckt. Die Finanzkrise hat die Frage in den Vordergrund gerückt: Worauf können wir vertrauen? Was heißt Ökonomie im 21. Jahrhundert? Dazu gehört die Frage: Was vermag das Geld und was vermag es nicht? Münzen im Shredder (dem Decoiner) sehen Mitleid erregend aus. Das täuscht darüber hinweg wie vehement das Geld die menschliche Arbeit und den Austausch zwischen Menschen auf dem Globus vorantreibt. Es multipliziert die Entschlusskraft. Es macht die Waren und Wünsche autonom: Geld macht den Dingen Beine. Was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, ist vereinbart - so funktioniert Vertrauen. Was nicht ausdrücklich vereinbart ist, ist ausgeschlossen - so funktioniert das Geld. Es bezeichnet lebenswichtige Unterschiede. Seine Mangelerscheinungen beginnen da, wo es nicht gilt: für die Liebe, die Wahrheit und die Autorität. Der Soziologe Prof. Dr. Dirk Baecker, Zeppelin-Universität Friedrichshafen, über die UNRUHE DES GELDES. Prof. Dr. Joseph Vogl, Humboldt-Universität Berlin, über den ZUKUNFTSHUNGER DES KAPITALS. Dazu Beiträge über den Erfinder des Papiergelds, John Law, über Geldscheine mit Opiumdeckung in Asien und über den spannenden Roman COSMOPOLIS von John deLillo, in dem es um den Tod eines großen Spekulanten in New York geht, der gegen den Yen wettete. Der Geist der Bienen http://www.dctp.tv/filme/der-geist-der-bienen-10vor11-12022018/ 2018-04-03T16:12:11Z 2018-04-03T00:00:00Z dctp.tv Bienen und ihre Gehirne sind weitaus älter als unsere eigene Spezies und die menschlichen Gehirne. Es gibt Bienen in den verschiedensten Weltteilen seit 200 Millionen Jahren. Bienen und ihre Gehirne sind weitaus älter als unsere eigene Spezies und die menschlichen Gehirne. Es gibt Bienen in den verschiedensten Weltteilen seit 200 Millionen Jahren. Im Wissenschaftskolleg zu Berlin schreibt der Biologe Prof. Dr. Lars Chittka an seinem neuen Buch. Es heißt „Der Geist der Bienen“. Bienen sind keine biologischen Maschinen, wie manche glauben. Sie sind weit individueller als wir meinen. Wie gelingt es ihnen mit ihren relativ kleinen Gehirnen (im Verhältnis zur Körpergröße) so exakt zu zählen, sich im Gelände zu orientieren, mit ihren Sinnen Zielgenauigkeiten zu erreichen, von denen wir Menschen nur träumen können? Wie kommt es zu der präzisen Kommunikation, die ihre Einzelgehirne perfekt zu einem Gehirn-Verbund mit äußerster Leistungskraft (vor allem in Notzeiten) zusammenschließt? Dabei haben die „Tanzsprachen“ der Bienenvölker, z.B. in Asien und in Europa, höchst verschiedene Dialekte. Man beobachtet, wie sie aus der zunächst babylonischen Sprachverwirrung, wenn man Mitglieder solcher Völker im Labor zusammenführt, rasch lernen und sich die verschiedenen Sprachen miteinander „übersetzen“. Das kaiserliche Wappen Napoleons war die Biene: Sinnbild bürgerlich-revolutionärer Durchschlagskraft. Über solche Metaphern hinaus ist die Spiegelung unserer Intelligenz mit der ganz andersartigen Intelligenz der Bienen ein gewaltiges Forschungsfeld. Begegnung mit dem Biologen Lars Chittka. Die stille Reserve der Abschreckung http://www.dctp.tv/filme/die-stille-reserve-der-abschreckung-prime-time-07-05-2006/ 2018-03-22T17:29:00Z 2018-03-22T00:00:00Z dctp.tv Das U-Boot ist bis heute eine der gefährlichsten Waffen im modernen Krieg. Die U-Boote deutscher Produktion gehören zu den besten der Welt. Das U-Boot ist bis heute eine der gefährlichsten Waffen im modernen Krieg. Die U-Boote deutscher Produktion gehören zu den besten der Welt. Sie verbinden höchstmögliche Kampfkraft auf kleinstmöglichem Raum mit völliger Unentdeckbarkeit. Vize-Admiral a.D. Ulrich Weisser über den Wert moderner U-Boote im Weltmaßstab. Wenn ich auf dem T-Träger balanciere http://www.dctp.tv/filme/wenn-ich-auf-dem-t-trager-balanciere-10vor11-05022018/ 2018-03-12T16:17:36Z 2018-03-12T00:00:00Z dctp.tv Vor großem Publikum mit vielen musikalischen Einschüben: der beliebte Allround-Künstler Helge Schneider, mitten im Kontext der bildenden Künste. Ausschnitte aus einem fulminanten Abend im Folkwang Museum. Vor großem Publikum mit vielen musikalischen Einschüben: der beliebte Allround-Künstler Helge Schneider, mitten im Kontext der bildenden Künste. Im Höhenflug als Frisör, als Musiker und als „Kriegsminister im Pyjama: ratlos“. Seine besondere Vorliebe gilt dem Drahtseilakt. An der Spitze der Wolkenkratzer über New York geht es darum, auf dem gespannten Seil weder rechts noch links herunter zu fallen. Das musste ein Bauarbeiter wie Helge erst noch lernen: auf dem T-Träger zu balancieren ist noch riskanter als bloß auf dem Seil! Ausschnitte aus einem fulminanten Abend im voll besetzten KEO-Saal in Essen. ABC des Islam http://www.dctp.tv/filme/news-stories-13-01-2002/ 2018-03-12T11:41:58Z 2018-03-12T00:00:00Z dctp.tv Mohamed Arkoun, Sorbonne Paris, gilt international als einer der bedeutendsten Islamwissenschaftler. Mohamed Arkoun, Sorbonne Paris, gilt international als einer der bedeutendsten Islamwissenschaftler. In seinem Standardwerk DER ISLAM beschreibt er, warum die Entmachtung kriegerischer Religionen historisch nicht gelang. Es genügt nicht, Voltaire und die globale Marktgesellschaft entgegenzusetzen. Die moderne, weltliche Zivilisation des Westens, sagt Mohamed Arkoun, führt sich selbst wie eine Religion auf, wenn sie anfängt "gerechte Kriege" zu führen. Monotheismus und Sprache der Gewalt http://www.dctp.tv/filme/10-vor-11-02-11-2009/ 2018-03-08T17:46:55Z 2018-03-08T00:00:00Z dctp.tv Als es viele heidnische Götter gab, verhielten sich die Religionen der Völker zueinander kommunikativ. Die meisten Götter waren Verwandte. Der Bruch entstand, mit der Erfindung der Idee des EINZIGEN GOTTES. Als es viele heidnische Götter gab, verhielten sich die Religionen der Völker zueinander kommunikativ. Die meisten Götter waren Verwandte. Der Bruch entstand, mit der Erfindung der Idee des EINZIGEN GOTTES. Das war die Geburtsstunde der Unterscheidung von "Wahr" und "Unwahr". Aus Ägypten wanderte die Idee des einzigen Gottes in den Nahen Osten und später in andere Teile der Welt. Mit der rigiden Unterscheidung zwischen Wahr und Unwahr entfaltete die Sprache Gottes einen Motor der Gewalt. Der führende Ägyptologe Prof. Dr. Jan Assmann über den Monotheismus und die Sprache der Gewalt. Engel sind die Boten Gottes http://www.dctp.tv/filme/news-stories-04-07-2010/ 2018-03-08T17:40:40Z 2018-03-08T00:00:00Z dctp.tv Viele Menschen, die in Not sind, bezweifeln nicht, dass es Schutzengel gibt. Engel sind aber nicht primär für uns Menschen da, sondern sie sind Boten Gottes. Viele Menschen, die in Not sind, bezweifeln nicht, dass es Schutzengel gibt. Engel sind aber nicht primär für uns Menschen da, sondern sie sind Boten Gottes. Sie sind spirituelle Wesen, welche die Schranke zwischen irdischem Leben und göttlicher Sphäre durchschreiten. Es wäre doktrinär, wenn einer sagt, dass er im Einzelnen beschreiben könnte, was Engel sind. Ebenso doktrinär ist es aber, ihre Wirkung zu leugnen. Das Bild der Engel unterliegt ebenso wie das Bild Gottes in den 6.000 Jahren, aus denen wir Überlieferungen besitzen, einer Evolution. Engel (und Dämonen) gibt es schon in Babylonien und Ägypten. Sie sind verschieden und doch verwandt mit den spirituellen Wesen, von denen das Alte Testament, der Talmud, die Spätantike und das Mittelalter berichten. Eine moderne Deutung der Engel findet sich bei dem Theologen Karl Barth und dem französischen Autor Michel Serres. Nach der Überlieferung gibt es 9 Sphären, Ränge und Chöre der Engel. Gott verleiht, so die Überlieferung, ihnen Macht durch seinen Namen. So verfügt der mächtigste der Engel, genannt Metatron, über 70 Namen Gottes und eine große Vielfalt. Die höchsten Engel bestehen aus Feuer. Ihre Zungen brennen. Das Feuer reinigt sie, daher verkünden sie die Wahrheit. Es gibt Engel mit 1.000 Augen. Was geschieht, wenn ein Engel seine Aufgabe erfüllt hat? Verliert er seine Gestalt? Was bedeutet, dass sie in 7 Himmeln sich bewegen? Ein gelehrter Mönch, genannt Pseudo-Dionysios, hat die reichhaltigste Beschreibung von Engeln niedergeschrieben. Auch die gestürzten Engel werden zu verschiedenen Zeiten verschieden charakterisiert. Satan ist ursprünglich ein rechtskundiger Helfer Gottes, sozusagen dessen Chef-Ankläger. Später sieht man ihn im Feuersumpf. Es gibt aber auch Beschreibungen des Engels Luzifer, der mit seinem gesamten Leib in einem Eis-See festgehalten wird. Prof. Dr. Johann Evangelist Hafner und Prof. Dr. Karl Erich Grözinger sind Experten für die Geschichtsschreibung der Engel. Sie berichten. Beide haben gründliche Publikationen vorgelegt, J.E. Hafner eine Angelologie, K.E. Grözinger die einzigartige mehrbändige Publikation "Jüdisches Denken". Doppelprogramm. Länge 90 Minuten. Propeller der Saturnmonde http://www.dctp.tv/filme/propeller-der-saturnmonde-10vor11-26022018/ 2018-03-07T16:35:49Z 2018-03-07T00:00:00Z dctp.tv Alle Gasplaneten unseres Sonnensystems – Jupiter, Uranus, Neptun und Saturn – besitzen Ringe. Die Saturnringe sind davon seither die faszinierendsten. Die Cassini-Sonde hat sie erforscht. Alle Gasplaneten unseres Sonnensystems – Jupiter, Uranus, Neptun und Saturn – besitzen Ringe. Die Saturnringe sind davon seither die faszinierendsten. Die Cassini-Sonde hat sie erforscht. Die Physik und Dynamik der Ringe des Saturn folgt den Regeln der nichtlinearen Dynamik. Die in den Ringen gefangenen Partikel umrunden den Saturn in Schwüngen von 10 Stunden Länge. Es handelt sich um Eiskristalle und Staubteilchen. Die Größe der Partikel reicht von Millimetern bis zur Größe einer Villa. In diese Ringe eingebettet – darauf beziehen sich die neuesten Forschungen – finden sich sogenannte „Moonlets“ (auch „Hirtenmonde“ oder „Möndchen“ genannt). Sie können groß sein wie ein Fußballplatz oder ein Wolkenkratzer. Sie besitzen so viel eigene Schwerkraft, dass sie den Raum um sich herum in den Ringen frei schaufeln. Das sieht so aus wie ein Propeller und sie heißen daher „Propellermonde“. An diesen Propellermonden wie auch an der sehr feinen und unterschiedlichen Struktur der verschiedenen Ringe untersuchen die Astrophysiker nicht nur die Phänomene der nichtlinearen Dynamik, sondern sie erhalten wichtige Hinweise für die Entstehungsphase von Planeten und Milchstraßen. Solche Ringe oder Akkretionsscheiben haben nämlich alle massiven Körper, seien es Milchstraßen, Sonnen oder Planeten, in irgendeiner ihrer Lebensphasen. Begegnung mit dem Astrophysiker Prof. Dr. Frank Spahn, Universität Potsdam. Ein Poet der Mathematik http://www.dctp.tv/filme/prime-time-11-02-2007/ 2018-03-06T11:43:34Z 2018-03-06T00:00:00Z dctp.tv Er entdeckte die berühmte Zahl "Pi", die z.B: den Erdkreis beschreibt. Er taufte sie "Pi" nach dem Anfangsbuchstaben der Stadt St. Petersburg, in der er lebte. Er entdeckte die berühmte Zahl "Pi", die z.B: den Erdkreis beschreibt. Er taufte sie "Pi" nach dem Anfangsbuchstaben der Stadt St. Petersburg, in der er lebte. Von ihm stammt die imaginäre Zahl "i" (für Wurzel aus -1) und die Zauber-Zahl "e" (= Euler), welche die "natürlichen und hyperbolischen Logarithmen" wiedergibt. Es geht um das Genie Leonhard Euler, geboren 1707. Wladimir Velminski, Mathematiker und Wissenschaftshistoriker, berichtet über Euler, das Genie. Der Teufel im Dorf http://www.dctp.tv/filme/der-teufel-im-dorf-10vor11-29012018/ 2018-03-06T11:11:35Z 2018-03-05T00:00:00Z dctp.tv Der geniale russische Komponist Mussorgski ist dafür bekannt, dass er viele „letzte Fragmente“ hinterlassen hat. Eine umwerfend singuläre und groteske Oper, wurde an der Komischen Oper Berlin inszeniert. Der geniale russische Komponist Mussorgski ist dafür bekannt, dass er viele „letzte Fragmente“ hinterlassen hat. Eine umwerfend singuläre und groteske Oper, die als seine allerletzte gilt, nicht in allen Akten vollendet, wurde an der Komischen Oper Berlin von deren Intendanten inszeniert und völlig neu herausgebracht. Die Arbeitsfreundschaft zwischen Nikolai Gogol, dem Dichter der kühnen Absurdität und des Surrealismus, mit der energetischen Musik Mussorgskis hat hier ein ganz besonderes Werk entstehen lassen. In der Handlung geht es darum, dass der Teufel einem (offenbar jüdischen) Pfandleiher im Dorf Sorotschinzy eine rote Jacke zum Pfande gab. Der Pfandleiher hat die Jacke verkauft. Jetzt sucht der Teufel das Dorf heim und will seine Jacke zurück. Der feste Aberglaube, intensive Liebesgefühle, und die Hauptperson der Oper, das turbulente Volk, routieren umeinander in einer sich im 2. Akt umwerfend verknotenden Dramatik. Dies ist ein besonderes geglückter Fund der Komischen Oper Berlin, deren innovative Arbeit allgemein so auffällt, dass dem Intendanten Barrie Kosky die Nachfolge des Staatsintendanten der Bayerischen Staatsoper München angetragen wurde, die er ablehnte, weil er das rücksichtslose Aufspüren besonderer Schätze in Operette und Oper so liebt, sodass er für „Staatstheater“ sich nicht zur Verfügung stellt. Tod eines Straßenmädchens http://www.dctp.tv/filme/prime-time-10-10-1999-doppelt/ 2018-03-02T13:29:34Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Weihnachten in der tropischen Drogen-Metropole Medellín. Monika, 13 Jahre alt, die zu einer Bande von Rosenverkäuferinnen gehört, schnüffelt Klebstoff. Im Rausch phantasiert sie ihre Träume. Weihnachten in der tropischen Drogen-Metropole Medellín. Monika, 13 Jahre alt, die zu einer Bande von Rosenverkäuferinnen gehört, schnüffelt Klebstoff. Im Rausch phantasiert sie ihre Träume. Sie stirbt im Straßenkampf. Der kolumbianische Regisseur Victor Gaviria hat in seinem Film DIE ROSENVERKÄUFERIN Hans Christian Andersens Geschichte von dem "Mädchen mit den Schwefelhölzern" unter den ganz anderen Umständen Südamerikas neu verfilmt. Die Peitsche tanzt auf ihrem Rücken http://www.dctp.tv/filme/10-vor-11-31-07-2000-doppelt/ 2018-03-02T10:56:11Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Minutiös beschreibt er das Leben der Eingeborenen, grausame Schicksale und die Gewalttätigkeit der Vizekönige. Der Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Dr. Manfred Osten, berichtet. Der Naturforscher Alexander von Humboldt gilt als der "deutsche Kolumbus". Über seine berühmt gewordene Südamerika-Reise führte er ein Geheimtagebuch, das er nicht veröffentlichte. Minutiös beschreibt er das Leben der Eingeborenen, grausame Schicksale und die Gewalttätigkeit der Vizekönige. Der Generalsekretär der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Dr. Manfred Osten, berichtet. KUBA, unser Vaterland http://www.dctp.tv/filme/prime-time-19-03-2000/ 2018-03-02T11:36:41Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Havanna im Jahr 1999. Sollen junge Menschen aus dem Land flüchten oder sollen sie bleiben? Es geht um die gleiche Versuchung zur Republikflucht, wie es nie in der DDR gab. Havanna im Jahr 1999. Sollen junge Menschen aus dem Land flüchten oder sollen sie bleiben? Es geht um die gleiche Versuchung zur Republikflucht, wie es nie in der DDR gab. Der Film DAS LEBEN - EIN PFEIFEN von Fernando Pérez handelt von jungen Menschen, die durch Zufall oder Trägheit eine Verabredung auf dem Platz der Revolution versäumen. Sie treffen deshalb ihren Fluchthelfer nicht und bleiben im Land. Die beiden Hauptdarsteller Bebe Pérez und Claudia Rochas berichten. Handgemachte Wunder http://www.dctp.tv/filme/prime-time-24-11-2002/ 2018-03-02T13:07:11Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv U.S.-Straßenkreuzer von großer Schönheit. Auf den Straßen ihres Ursprungslandes sind sie ausgestorben. Seit 40 Jahren aber fahren sie auf Kuba. Die Ersatzteile werden durch Hand hergestellt. U.S.-Straßenkreuzer von großer Schönheit. Auf den Straßen ihres Ursprungslandes sind sie ausgestorben. Seit 40 Jahren aber fahren sie auf Kuba. Die Ersatzteile werden durch Hand hergestellt. Die Handbücher der 70er Jahre, die die Konstruktionsteile darstellen, gelten als "Heilige Schriften". Wie lebendige Wesen entwickeln sich diese Fahrzeuge des Kapitalismus unter den Bedingungen der sozialistischen Republik Kuba zu neuen Gattungen und Arten. Chevrolets mit russischem Wolga-Motor. Die handwerkliche Arbeit, die in der Einzelanfertigung der Ersatzteile steckt, wäre in den U.S.A. unbezahlbar. Autokarosserien aus purem Gold wären billiger. Die Filmfirma BLUE COLLAR hat in ihrem auf Festivals preisgekrönten Film YANK TANKS dieses zweite Leben der Chevrolets im Sozialismus liebevoll porträtiert. Das Gold des Montezuma http://www.dctp.tv/filme/prime-time-30-09-2001/ 2018-03-02T11:08:10Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Vor 500 Jahren folterten Kriegsverbrecher im Namen Spaniens den Kaiser der Azteken, Montezuma, und raubten sein Gold. Russische Beauftragte brachten im Spanischen Bürgerkrieg Teile dieses Goldes nach Moskau. Vor 500 Jahren folterten Kriegsverbrecher im Namen Spaniens den Kaiser der Azteken, Montezuma, und raubten sein Gold. Russische Beauftragte brachten im Spanischen Bürgerkrieg 1936/1937 einen Teil dieses Goldes nach Moskau. Jetzt erhebt der New Yorker Rechtsanwalt Georges Hamilton im Interesse einiger Indio-Familien Sammelklage gegen Russland und Spanien, die zum Zeitpunkt einer der Raubaktionen verfeindete Mächte waren. Peter Berling als Georges Hamilton. Die Sonne lebt von Herz und Blut http://www.dctp.tv/filme/news-stories-14-09-2003/ 2018-03-02T13:54:24Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Vom 14. bis zum 16. Jahrhundert jenseits des Atlantik das Reich der Azteken. Die Azteken-Ausstellung im Hugo Gropius Bau in Berlin zeigt wertvollste und seltenste Originale aus dieser Zeit. Unabhängig von den Zivilisationen in China und Europa entwickelte sich vom 14. bis zum 16. Jahrhundert jenseits des Atlantik das Reich der Azteken. Eine Gruppe von Spaniern unter Hernan Cortez eroberte und vernichtete in nur 2 Jahren diese außergewöhnliche Kultur, die wie schon die der Griechen, Menschenopfer kannte. Die Azteken glaubten nämlich, dass die Sonne mit frischem Blut aus dem Herzen geopferter feindlicher Krieger genährt werden muss, damit sie die lange Fahrt durch die Nacht übersteht und morgens am Gegenhorizont wieder auftaucht. Die Azteken-Ausstellung im Hugo Gropius Bau in Berlin zeigt wertvollste und seltenste Originale aus der Zeit der Azteken, die man vermutlich in Europa nicht nochmals sehen wird. Gereon Sievernich, Leiter des Gropius-Baus und Gastgeber der Ausstellung berichtet. Der Chef der Ausgrabungen auf dem Plaza Major in Mexico City und Leiter des Anthropologischen Museums dort, Felipe Solez Olguín, ergänzt mit einem Bericht aus der Forschungspraxis. Eroberer im gelobten Land http://www.dctp.tv/filme/prime-time-12-10-2003/ 2018-03-02T14:28:43Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Über Hunderte von Jahren drangen aus dem Norden Eroberer in das fruchtbare Hochtal ein, in dem heute Mexico City liegt. Zuletzt waren es die Azteken, die dort für mehr als 200 Jahre ihr Reich errichteten. Über Hunderte von Jahren drangen aus dem Norden Eroberer in das fruchtbare Hochtal ein, in dem heute Mexico City liegt. Zuletzt waren es die Azteken, die dort für mehr als 200 Jahre ihr Erobererreich errichteten. Sie wurden von den spanischen Eroberern abgelöst und vernichtet. Was weiß man von den Azteken, nachdem die Spanier deren Spuren verwischten? Prof. Dr. Viola König, Direktorin des Ethnologischen Museum der Staatlichen Museen zu Berlin und Spezialistin für die mittelamerikanische Kultur der Mischteken, berichtet. Botschafter bei Fidel Castro http://www.dctp.tv/filme/prime-time-28-01-2007/ 2018-03-02T11:49:24Z 2018-03-02T00:00:00Z dctp.tv Er war Botschafter Deutschlands in Kuba. Aus der Nähe beobachtete er diese Republik und ihren Präsidenten Fidel Castro. Welche Chancen in der Zukunft hat diese stolze Insel? Er war Botschafter Deutschlands in Kuba. Aus der Nähe beobachtete er diese Republik und ihren Präsidenten Fidel Castro. Welche Chancen in der Zukunft hat diese stolze Insel (reich an Zuckerrohr, Nickel und modernster Forschung)? Hiervon handelt das Buch von Bernd Wullffen "Eiszeit in den Tropen". Begegnung mit Botschafter a.D. Dr. Bernd Wulffen. Der Dreißigjährige Krieg http://www.dctp.tv/filme/der-dreissigjahrige-krieg-10vor11-22012018/ 2018-02-20T17:12:10Z 2018-02-20T00:00:00Z dctp.tv Sofort nach Erscheinen erreichte das neueste Werk Herrfried Münklers DER DREISSIGJÄHRIGE KRIEG. EUROPÄISCHE KATASTROPHE, DEUTSCHES TRAUMA 1618-1648 eine beachtliche Stellung in den Bestsellerlisten. Sofort nach Erscheinen erreichte das neueste Werk Herrfried Münklers DER DREISSIGJÄHRIGE KRIEG. EUROPÄISCHE KATASTROPHE, DEUTSCHES TRAUMA 1618-1648 eine beachtliche Stellung in den Bestsellerlisten. Der Grund dafür liegt darin, dass es diesem Historiker gelungen ist, das "Chamäleon Krieg" in allen seinen Erscheinungsformen, den historischen und den aktuellen unserer Zeit, uns vor Augen zu führen. Die Erfahrung des "Krieges, der nicht enden will", ähnlich wie im Dreißigjährigen Krieg liegt heute in Syrien, in Libyen, in den gefährlichen Drohgebärden des Fernen Ostens und vor allem in den Erscheinungsformen des Terrorismus. Eine der wichtigsten Beobachtungen in Münklers Werk besagt, dass man Kriege nicht verhindern oder beenden kann, wenn man ihre Elemente nicht versteht. Es genügt nicht, sich "antimilitärisch" zu fühlen, sondern es geht darum, Terror, Krieg und die Welt "unbestimmter Widersprüche" aus ihren Einzelheiten sich zu vergegenwärtigen und die Gegengifte zu diesem Gift mit der Genauigkeit eines politischen Paracelsus zu erarbeiten. Begegnung mit dem Historiker Herfried Münkler, Humboldt-Universität zu Berlin.