Neueste Filme - dctp.tv http://www.dctp.tv/filme/neu.atom 2014-09-18T10:15:48Z All rights reserved schnee von morgen Alchemie des Denkens http://www.dctp.tv/filme/alchemist-denken-10vor11-04082014/ 2014-09-18T10:15:48Z 2014-09-18T00:00:00Z dctp.tv Der Lebenslauf von Bernhard Stiegler ist spannend. Nach 4 Raubüberfällen in seinen Jugendjahren saß er 5 Jahre im Gefängnis. Heute ist Bernhard Stiegler einer der führenden Philosophen Frankreichs. Der Lebenslauf von Bernhard Stiegler ist spannend. Nach 4 Raubüberfällen in seinen Jugendjahren saß er 5 Jahre im Gefängnis. Heute ist Bernhard Stiegler einer der führenden Philosophen Frankreichs und lehrt in London und Paris. In seinen Werken DIE LOGIK DER SORGE und ARS INDUSTRIALIS entwickelte Stiegler einen überraschenden und modernen Zugang zu den Kategorien der Aufklärung. Wir müssen lernen, sagt er, die Ursache von uns selbst zu sein. Seine Gedanken stützen sich auf Gilles Deleuze und Jacques Derrida, gehen aber in ihrer konsequenten Fortführung über diese Denker hinaus. Stiegler leitet auch ein digitales Forschungszentrum im Centre Pompidou in Paris: das Institut de recherche et d'innovation (IRI). Begegnung mit Bernhard Stiegler. Spannend und informativ. Ukrainische Tragödie http://www.dctp.tv/filme/ukrainische-tragoedie-10vor11-18082014/ 2014-09-17T14:01:27Z 2014-09-17T00:00:00Z dctp.tv Lord Byron schrieb eine Versdichtung über einen ukrainischen Herrscher im 17. Jahrhundert, der an der Unbeherrschtheit seines Charakters politisch scheiterte: eine ukrainische Tragödie. Lord Byron schrieb eine Versdichtung über einen ukrainischen Herrscher im 17. Jahrhundert, der an der Unbeherrschtheit seines Charakters politisch scheiterte: eine ukrainische Tragödie. Puschkin entwickelte den Stoff weiter. Peter Tschaikowski komponierte daraus eine wenig bekannte, aber überaus starke Oper mit dem Titel MAZEPPA. Dies ist der Name jenes ukrainische Herrschers, der alle im eigenen Lande gegen sich aufbrachte, sich mit dem Westler Karl XII. von Schweden verbündete und mit diesem von Peter dem Großen in der Schlacht von Poltawa besiegt wurde. Diese legendäre Entscheidungsschlacht, durch die die Ukraine zu Russland kam, steht im Mittelpunkt der Oper. Der Historiker und Politologe Martin Aust kommentiert Tschaikowskis Oper. Er erläutert historische und aktuelle Hintergründe und Gegensätze auf den Gebieten, die heute West-Ukraine und Ost-Ukraine heißen, deren Ursachen bis heute wirksam sind. Der Archäologe Dr. Burkhard Böttger ergänzt diese Kommentare von der archäologischen Seite: Ukraine und Krim in der Antike. Spannend und informativ. Rein Gold http://www.dctp.tv/filme/rein-gold-newsstories-21092014/ 2014-09-17T10:51:29Z 2014-09-17T00:00:00Z dctp.tv Elfriede Jelinek, Nobelpreisträgerin für Literatur, hat in gewaltigen Monologen und Dialogen Wagners RING DES NIBELUNGEN in Texten paraphrasiert und umgedeutet. Elfriede Jelinek, Nobelpreisträgerin für Literatur, hat in gewaltigen Monologen und Dialogen Wagners RING DES NIBELUNGEN in Texten paraphrasiert und umgedeutet. Die Staatsoper im Schillertheater zu Berlin hat in einer kollektiven Zusammenarbeit mit Schauspielern, Sängern, dem besten Wagner-Orchester, nämlich, der Staatskapelle Berlin, unter Verwendung von Materialien aus dem RING DES NIBELUNGEN ein Gesamtkunstwerk geschaffen. Musikalische Leitung: Markus Poschner. Inszenierung: Nicolas Stemann. Dramaturgie: Benjamin von Blomberg. Kompositorisches Neuarrangement: Robert Coleman. Wagners RING DES NIBELUNGEN setzt das Erlösungspotential der Liebe gegen Vertragsbruch und Scheitern der Götter. Daher: GÖTTERDÄMMERUNG. Elfriede Jelinek hält es für einen Irrtum, sich auf die Liebe als Erlösungsmacht zu verlassen. Götter und Liebe sind längst, lässt sie ihre Protagonisten sagen, durch das Geld ersetzt. Viel Religion steckt in diesem Geld. Die Aufführung zeigt verblüffend einprägsame Szenen, so die zwischen Siegfried, von einem Schauspieler gesungen, und Brünnhilde, von einer klassischen Sängerin gestaltet. Sie erreicht im Liebesduett das hohe C, Siegfried nicht: "No more heroes anymore". Siegfrieds Todesmarsch reimt sich auf diesen Song von The Stranglers. Ein verblüffendes Musiktheater-Ereignis. Spannend und informativ. Von Salamis bis Trafalgar http://www.dctp.tv/filme/salamis-bis-trafalgar-10vor11-08092014/ 2014-09-17T10:56:11Z 2014-09-17T00:00:00Z dctp.tv Die Niederlage der Flotte des Perserkönigs Xerxes in der engen Bucht von Salamis eröffnete den Aufstieg Athens. Napoleon blieb im Kampf gegen England lange unbesiegbar, bis zur Seeschlacht von Trafalgar. Die Niederlage der großartigen Flotte des Perserkönigs Xerxes in der engen Bucht von Salamis, wo sie sich nicht entfalten konnte, eröffnete den Aufstieg Athens. Die Auseinandersetzung zwischen Rom und Karthago in den Punischen Kriegen entschied sich als Rom die Macht gewann, von Italien nach Afrika überzusetzen, also durch Seeherrschaft. Napoleon blieb in seinem Kampf gegen England zu Lande lange Zeit unbesiegbar, verlor aber in der Seeschlacht von Trafalgar seine Flotte. Der jugendliche britische Admiral Nelson setzte in dieser Schlacht alles auf eine Karte, siegte und starb. Der Historiker Olaf B. Rader über legendäre Seeschlachten. Spannend und informativ. Grenzen der Erfahrung http://www.dctp.tv/filme/grenzen-erfahrung-messner-newsstories-12092004/ 2014-09-17T10:25:12Z 2014-09-16T00:00:00Z dctp.tv Der Bergsteiger und Grenzgänger Reinhold Messner, in Respekt vor Humboldts Mut und vertraut mit dessen Neigung fremde Horizonte unter Einsatz des Lebens zu erkunden, ist den Spuren Humboldts nachgegangen. Mit seinem Begleiter Aimé Bonpland bestieg Alexander von Humboldt am 23. Juni 1802 den höchsten Berg der Anden, den Chimborazo (6.310 m). Der Bergsteiger und Grenzgänger Reinhold Messner, in Respekt vor Humboldts Mut und vertraut mit dessen Neigung fremde Horizonte unter Einsatz des Lebens zu erkunden, ist den Spuren Humboldts nachgegangen. Messner hat bei der Besteigung des Chimborazo den Weg, den Humboldt nahm, genau rekonstruiert. Reinhold Messner berichtet. Der lange Marsch der Kontinente http://www.dctp.tv/filme/marsch-kontinente-newsstories-14092014/ 2014-09-16T13:34:11Z 2014-09-16T00:00:00Z dctp.tv Die Kontinente und die Erdplatten bewegen sich zwar jährlich nur in der Geschwindigkeit, in der ein menschlicher Fingernagel wächst. Dennoch verändern sie das Gesicht der Erde in geologischen Zeiten radikal. Unsere Erdkugel ist ein recht vitales Lebewesen. Zwar bewegen sich die Kontinente und die Erdplatten jährlich nur in der Geschwindigkeit, in der ein menschlicher Fingernagel wächst. Dennoch verändern sie das Gesicht der Erde in geologischen Zeiten radikal. Auf dem Superkontinent Pangäa lagen alle Kontinente zu einem Superkontinent vereinigt. Alles übrige hieß Panthalassa und bestand aus Wasser. War der Superkontinent oder sind die heutigen stark voneinander getrennten Kontinente für die Evolution des Lebens vorteilhafter? Auf welchen gewaltigen Strömen in der Tiefe der Erde schwimmen die Platten und Kontinente? Wie krisenhaft und unsicher bleiben die Nahtstellen, an denen sich die Erdplatten aneinander reiben? Der Geologe Peter Rothe ist emeritierter Professor der Universität Mannheim und arbeitet an den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim. Er berichtet. Spannend und informativ. SPIEGEL TV Magazin: Sendung vom 14.09.2014 http://www.dctp.tv/filme/spiegeltv-magazin-14092014/ 2014-09-16T10:04:01Z 2014-09-15T00:00:00Z dctp.tv Themen: Lahmes Internet auf dem Land; tödliches Texten am Steuer; die Brieffreundin des Todeskandidaten; Flüchtlinge in Berlin; der lange Weg zum Wunschkind; Tierarzt mit Helikopter. Schneewittchen http://www.dctp.tv/filme/schneewittchen-newsstories-07092014/ 2014-09-15T10:53:19Z 2014-09-15T00:00:00Z dctp.tv Der renommierte Schweizer Komponist Heinz Holliger schrieb die Oper Schneewittchen. Dies geschah nach einem Text von Robert Walser. In dem Text treten die gleichen Personen wie im Grimm'schen Märchen auf. Der renommierte Schweizer Komponist Heinz Holliger schrieb die Oper Schneewittchen. Dies geschah nach einem Text von Robert Walser. In dem Text des Dichters Robert Walser treten die gleichen Personen wie im Grimm‘schen Märchen auf: Die Königin, der Jäger, Schneewittchen, der Prinz und der König. Sie sind längst schon gestorben und werden von Robert Walser neu zum Leben erweckt. Von Minute zu Minute verändern sich in dieser Oper ihre Charaktere und ihre Einstellung zueinander. Diese Metamorphosen verwandeln den Märchenstoff in eine sehr moderne Geschichte, in der es um Tochter, Mutter, Stiefmutter, Vater, Mörder, Mann und Frau, Liebe und Hass geht. Heinz Holliger hat kongenial Robert Walser Text in eine höchst emotionale und strukturell klare Musik gesetzt. Die Inszenierung von Achim Freyer entfaltet beides, den Märchencharakter, die Modernität der Erzählung, die Musik und Walsers Worte. Die musikalische Leitung liegt beim Komponisten Heinz Holliger. Die Königin: Maria Riccarda Wesseling. Jäger: Christopher Bolduc. Schneewittchen: Anu Komsi. Prinz: Mark Milhofer. Dramaturgie: Simon Berger. Es spielt das Sinfonieorchester Basel. Ein Großereignis zeitgenössischer Musik am Theater Basel. Spannend und informativ. Man in Things http://www.dctp.tv/filme/man-things/ 2014-09-12T15:14:18Z 2014-09-12T00:00:00Z dctp.tv Essential Powers of Man http://www.dctp.tv/filme/essential-powers-man/ 2014-09-12T15:14:00Z 2014-09-12T00:00:00Z dctp.tv Lament of the unwanted product http://www.dctp.tv/filme/lament-unwanted-product/ 2014-09-12T15:14:50Z 2014-09-12T00:00:00Z dctp.tv The "Total Worker" at Verdun http://www.dctp.tv/filme/totalworker-verdun/ 2014-09-12T15:15:05Z 2014-09-12T00:00:00Z dctp.tv We the inhabitants of the cosmos http://www.dctp.tv/filme/inhabitants-cosmos/ 2014-09-12T15:15:40Z 2014-09-12T00:00:00Z dctp.tv Vom Scharfrichter zum Sprengmeister http://www.dctp.tv/filme/scharfrichter-sprengmeister-10vor11-11082014/ 2014-09-12T09:32:02Z 2014-09-11T00:00:00Z dctp.tv Peter Berling als Scharfrichter Julius Krautz, der seine Hinrichtungen stets in Frack, mit weißen Handschuhen und Zylinder durchführte, als Assyriologe, antiker Arzt, Sprengmeister und Frühmensch. Peter Berling als der bekannteste deutsche Scharfrichter Julius Krautz, der seine Hinrichtungen stets in Frack, mit weißen Handschuhen und Zylinder durchführte, als Assyriologe, als der antike Arzt Ibn Sina (den wir Avicenna nennen), als Urs Mueli, Sprengmeister im St. Gotthard Tunnel im Jahre 1943 und als Frühmensch 70.000 Jahre vor Christus. Spannend und informativ. Ameisen - Das "politische" Tier http://www.dctp.tv/filme/ameisen_newsstories_17082014/ 2014-08-21T15:45:41Z 2014-08-18T00:00:00Z dctp.tv Die größte Biomasse auf dem Planeten Erde stellen die sozialen Insekten dar. Seit es Wälder gibt existieren die Ameisen. Es geht um Erzählungen, in denen menschliche Erfahrungen auf Ameisen bezogen werden. Die größte Biomasse auf dem Planeten Erde stellen die sozialen Insekten dar. Seit es Wälder gibt existieren die Ameisen. Ihre Evolution, ihre vom Bild der Säugetiere und uns Menschen abweichenden Körper und Lebensweisen sind eine Realität. Zugleich rankt sich um sie ein Narrativ: Erzählungen, in denen menschliche Erfahrungen, Staatsmacht, Tugenden und Sozialverhalten betreffend auf Ameisen bezogen werden. Oft vermischen sich Erzählungen über Bienen und deren Staaten mit Geschichten über Ameisen und deren Königinnen. Andere Geschichten handeln von Raubameisen und dem Wunder an Kooperation, das in Ameisengesellschaften herrschen kann. Prof. Dr. Niels Werber, Universität Siegen, hat in seinem Buch AMEISEN-GESELLSCHAFTEN ein hochinformatives Panorama dieses Narrativs vorgelegt. Darin geht es ebenso um die Debatten der Evolutionsbiologen wie den utopischen Roman von H.G. Wells: Menschen begegnen in der Nähe der Quellen des Amazonas einer überlegenen Ameisenrasse. Vordenker der Vernichtung http://www.dctp.tv/filme/vordenker-vernichtung-newsstories-10082014/ 2014-08-15T17:15:59Z 2014-08-15T00:00:00Z dctp.tv Die Planer des Dritten Reiches kamen aus den Debatten, die aufgrund der Wirtschaftskrise von 1929 entstanden waren, glaubten an eine neue Zeit und suchten ihre Lösungen aus dem Geiste einer "Zweckrationalität". Die Planer des Dritten Reichs, die in den Jahren 1941 bis 1943 gigantische Aufgaben vor sich sahen aufgrund des Eroberungsfeldzugs Deutschlands gegen Russland, waren ganz junge Leute. Sie kamen aus den Debatten, die aufgrund der Wirtschaftskrise von 1929 entstanden waren, glaubten an eine neue Zeit und suchten ihre Lösungen aus dem Geiste einer "Zweckrationalität" wie sie vom Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit in Industrie und Handwerk seit 1921 entwickelt wurde. Wenn man diese jungen Planer nur als nationalsozialistische Fundamentalisten und Rassenfanatiker deutet, verkennt man und verkleinert man das Problem. Die Methoden der Rationalisierung, die die Vernichtung von Menschen in Kauf nimmt, sind heute in der Welt und in Europa nicht gestorben und sie haben sich damals oft nur äußerlich in den Rahmen von Rassentheorie und nationalsozialistischen Vorgaben eingepasst. Im Konflikt zwischen Effizienz und Ideologie gaben sie oft der Effizienz den Vorzug. In diesem Kontext entstanden Planungshorizonte bis zur Krim, geplante Hungersnöte, Massenmord als Konsens, Projekte der "Umvolkung", eine Großraumpolitik gegen Minderheiten, Mordprojekte, das Madagaskar-Projekt (Umsiedlung europäischer Juden auf diese Insel) und nicht zuletzt die Vernichtungslager. Erst die Not der Rückzüge im Jahre 1943 machte den Plänen ein Ende. Sie lassen sich an dem Musterprojekt Zamosc in Polen in den Einzelheiten studieren. Götz Aly hat in seinem Buch VORDENKER DER VERNICHTUNG. AUSCHWITZ UND DIE DEUTSCHEN PLÄNE FÜR EINE NEUE EUROPÄISCHE ORDNUNG den Zusammenhang dieser monströsen "Jugendkultur rationalistischen Geistes" dargestellt. Ein Vormittag mit Anselm Kiefer http://www.dctp.tv/filme/vormittag-kiefer-newsstories-03082014/ 2014-08-19T11:56:33Z 2014-08-15T00:00:00Z dctp.tv In dem groß angelegten Atelier des Künstlers Anselm Kiefer stehen in großen Hallen in Arbeit befindliche Bilder, aber auch Sammlungen von Requisiten, die in künftige Werke des Meisters eingearbeitet werden. In dem groß angelegten Atelier des Künstlers Anselm Kiefer in Croissy bei Paris stehen in großen Hallen in Arbeit befindliche Bilder, aber auch Sammlungen von Requisiten, die in künftige Werke des Meisters eingearbeitet werden. Nicht nur Farben, sondern die Natur selbst und die Elektrolyse in großen Wannen helfen bei der Gestaltung der Bilder. In dem Gespräch geht es um das Bühnenbild, das Anselm Kiefer für die Oper OTELLO von Gioachino Rossini an der Mailänder Scala entwirft. Außerdem um das Verhältnis des Malers zur Erfahrung des Ersten Weltkriegs. Was sagt Robert Musil über Kausalität und Zufall? Wann schreibt Anselm Kiefer statt zu malen? Und was schreibt er? Überhaupt geht es um die Schrift, die Buchstaben in seinem Werk und den verlorenen Buchstaben im spirituellen Alphabet. Was heißt: Planet Erde ist ein Wasserplanet? Kann man das malen? Wie stellt man den Teufel dar? Wie würde Anselm Kiefer die letzte Wanderung Hölderlins von Bordeaux nach Deutschland durch den Süden Frankreichs in seinem Werk beschreiben? Wann arbeitet die Kunst mit Auslassung, wann gegenständlich? Auch was ungegenständlich scheint bleibt für Kiefer immer gegenständlich. Welche Charaktere braucht der Ernstfall? http://www.dctp.tv/filme/charakter-ernstfall-10vor11-28072014/ 2014-07-30T15:34:34Z 2014-07-30T00:00:00Z dctp.tv In allen am Kriegsausbruch beteiligten Ländern, in Frankreich, Russland, Großbritannien, in Wien und im Deutschen Reich waren Eliten tonangebend. Keiner dieser Verantwortlichen war der Situation gewachsen. In allen am Kriegsausbruch beteiligten Ländern, in Frankreich, Russland, Großbritannien, in Wien und im Deutschen Reich waren Eliten tonangebend. Keiner dieser Verantwortlichen war der Situation gewachsen. Der Juli 1914 wuchs buchstäblich allen über den Kopf. Der Historiker Prof. Dr. Michael Stürmer, Chefkorrespondent der WELT, beschreibt eindrucksstark das Ineinandergreifen von Irrtum, Hochmut, Schwäche und Vorurteil beim Zustandekommen der Krise und bei der Unfähigkeit, sie 1914 diplomatisch zu beantworten. Noch auffälliger scheint ihm, dass es in den folgenden 4 Jahren keinem der verantwortlichen Politiker gelang, aus der Katastrophe rechtzeitig herauszufinden. Der Krieg musste sich erst selbst aufzehren, bis er (fast mit einem Zufallsergebnis) endete. Einer der Krisenfaktoren war der Unglaube an eine glückliche Lösung, eine depressive Haltung führender Politiker wie des Reichskanzlers Bethmann-Hollweg und des britischen Außenministers Edward Grey, die an sich mögliche Eingriffe in den Krisenverlauf verhinderte. Oft, sagt Stürmer, führt ein gewisses Maß von Skepsis zum Realismus. Hier war sie die Voraussetzung für Nichstun im rechten Moment und Tätigwerden im falschen. Spannend und informativ. Krieg ist ein Meister der Paradoxien http://www.dctp.tv/filme/krieg-paradoxien-newsstories-27072014/ 2014-07-30T11:41:53Z 2014-07-30T00:00:00Z dctp.tv Es werden Pläne gemacht, etwas Anderes kommt heraus als beabsichtigt. Oft ist es das Gegenteil der Absicht. Diese Paradoxie gehört zu den Haupteigenschaften eines jeden Kriegs, insbesondere des von 1914-1918. Es werden Pläne gemacht, etwas ganz Anderes kommt heraus als beabsichtigt. Oft ist es das Gegenteil der Absicht. Diese Paradoxie gehört zu den Haupteigenschaften eines jeden Kriegs, ganz besonders herrscht Paradoxie im Großen Krieg 1914-1918. Das Standardwerk über den Ersten Weltkrieg, das Herfried Münkler schrieb, mit dem Titel DER GROSSE KRIEG, zeigt bestürzend aktuelle Zusammenhänge. Die Erfindung des Giftgaseinsatzes, eine der „Errungenschaften“ des Großen Kriegs, reicht bis zu Assads Giftgas in Syrien 2013. Das Problem Deutschlands und Österreich-Ungarns war das einer Mittelmacht. Je mächtiger sie ist (und das gilt wirtschaftlich und militärisch für das 1871 gegründete Deutsche Reich) desto mehr bringt sie alle umgebenden Mächte gegen sich auf. Sie isoliert sich und „wird eingekreist“ durch die eigene Wucht, nicht bloß durch die Absichten der Anderen. Dies, sagt Herfried Münkler, ist heute das Problem des aufstrebenden Chinas. Je mächtiger es in Erscheinung tritt, desto intensiver bildet sich dort im Umkreis die Gruppe der verbündeten Gegner, die Anschluss an die U.S.A. suchen. Geschichte wiederholt sich nicht, so Münkler, aber Konstellationen und Strukturen kehren überraschend wieder. Die Gegenwehr Russlands gegen „Interventionen raumfremder Mächte“ in der Ukraine (als die Russland die EU, die NATO und die U.S.A. auffasst) erinnert den Historiker an die Monroe-Doktrin im 19. Jahrhundert, also die Abwehr, welche die Vereinigten Staaten gegen die europäischen Interventionen in der Nähe ihres Kontinents übten. In dieser Hinsicht unterscheidet Münkler strategisches Lernen vom systemischen Lernen. Deutschland hat aus dem Ersten Weltkrieg nur eine Verbesserung seiner militärischen Beweglichkeit gelernt und die daraus im Zweiten Weltkrieg folgende Aggression bitter büßen müssen. Solches Lernen genügt nicht. Systemisches Lernen zeigt sich im Wiederaufbau nach 1949. Eine neue Realität wird angewählt und nicht an einer älteren neu gebastelt. Herfried Münklers Darstellung des Großen Krieg ist reich an Erfahrung und aktuellem Bezug. Spannend und informativ. Die Macht im Cyberraum http://www.dctp.tv/filme/macht-im-cyberraum-10vor11-21072014/ 2014-07-30T11:46:53Z 2014-07-30T00:00:00Z dctp.tv Die führende Supermacht der Welt, die U.S.A., beansprucht vehement die Kontrolle nicht nur zu Lande, zur See, in der Luft und im Weltraum, sonder auch im Cyberraum. Die führende Supermacht der Welt, die U.S.A., beansprucht vehement die Kontrolle nicht nur zu Lande, zur See, in der Luft und im Weltraum, sonder auch im Cyberraum. Nach U.S.-Recht ist die Ausspähung fremder Länder durch die NSA anscheinend nicht verboten. Nach internationalem Recht ist sie umstritten, ja illegal, vor allem im Verhältnis zu befreundeten Ländern. Eine Million Ziele werden täglich ausgespäht. 380 Terabyte werden jeden Tag gespeichert. Was die NSA an einem einzigen Tag sammelt, dafür genügt das ganze Leben eines Menschen nicht, um es zu lesen. Warum kommt es zu dieser Hortung von Daten? Holger Stark, SPIEGEL-Korrespondent in Washington, stellt die Kontroverse über die Datenabschöpfung in einen größeren Zusammenhang. Der Kampf um „Big Data“ erstreckt sich auch auf die wirtschaftlich relevanten Daten. Die Publikation solcher gehorteten Daten kann künftig nicht nur durch einen integren Mann wie Snowden, sondern auch durch Nachfolger dieses Whistleblowers erfolgen, die die Daten nicht an die Öffentlichkeit, sondern an Interessenten vermitteln. Bis hin zur Mafia. „Der Große Datendrache“ enthält deshalb noch andere Gefahren als die der Ausspähung durch die NSA. Ein Blick auf die Macht im Cyberraum. Spannend und informativ. FALSTAFF http://www.dctp.tv/filme/falstaff-newsstories-20072014/ 2014-08-07T16:54:57Z 2014-07-29T00:00:00Z dctp.tv Die Staatsoper Stuttgart hat diese "komische Tragödie eines Heimkehrers aus dem 100-jährigen Krieg", nach Motiven Shakespeares, neu herausgebracht. In einer verblüffend durchsichtigen und modernen Gestalt. Verdi letzte Oper FALSTAFF (Libretto von Arrigo Boito) unterscheidet sich markant von allen seinen früheren Opern. Die Staatsoper Stuttgart hat diese „komische Tragödie eines Heimkehrers aus dem 100-jährigen Krieg“, nach Motiven aus Shakespeares Dramen, neu herausgebracht. In einer verblüffend durchsichtigen, subtilen und modernen Gestalt. Inszenierung: Andrea Moses. Musikalische Leitung: Sylvain Cambreling. Ein besonderes Ereignis. In der Rolle des Falstaff der fulminante Bariton Albert Dohmen. Spannend und informativ. Kurzschluss 1914 http://www.dctp.tv/filme/kurzschluss1914-10vor11-14072014/ 2014-08-20T14:21:02Z 2014-07-29T00:00:00Z dctp.tv Prof. Dr. Jürgen Angelow: Jede der großen Mächte suchte sich ihren Wunschgegner. Es entwickelten sich lauter falsche Kriege. Zeit gründlich nachzudenken und subtil zu verhandeln hatte niemand. Es kam zum Crash Etwa ab dem Jahr 1895 entwickelten sich die Industrien und die Märkte in rasanten Schritten zu einer globalen Welt. Von ihr wurden die Realitäten bestimmt. Die politische Organisation in Nationen entsprach dieser Wirklichkeit nicht mehr. Die Politiker aller beteiligten Länder waren diesem Veränderungs-prozess nicht gewachsen, sie fühlten sich verunsichert. Daher antworteten sie auf die Lage indem sie sich auf die schematischen Rezepte der Vergangenheit stützten: Bluff, Drohkulissen, Militär. Die Realwelt war im Juli 1914 durch eine virtuelle Welt ersetzt, in der Pläne und Entschlüsse eine Rolle spielten, denen in Wirklichkeit nichts entsprach. Jede der großen Mächte suchte sich ihren Wunschgegner. Es entwickelten sich „lauter falsche Kriege“. Zeit gründlich nachzudenken und subtil zu verhandeln hatte niemand. So kam es zum Crash. Prof. Dr. Jürgen Angelow, Potsdam, über den extremen Zeitdruck in der Juli-Krise. Spannend und informativ. Und all die bunten Blumen, die haben müden Tod http://www.dctp.tv/filme/helge-schneider-krieg-newsstories-13072014/ 2014-07-25T16:39:05Z 2014-07-25T00:00:00Z dctp.tv Wir sehen Helge Schneider im Jahr 1914, also vor 100 Jahren, in verschiedenen Rollen: als Oberstleutnant der Artillerie, als Detektiv der Agentur Pinkerton in Sarajewo und als Trommler im Trommelfeuer. Wir sehen Helge Schneider im Jahr 1914, also vor 100 Jahren, in verschiedenen Rollen: als Oberstleutnant der Artillerie, als Detektiv der Agentur Pinkerton in Sarajewo und als Trommler im Trommelfeuer. Anschließend ist er als Mafia-Boss von heute im Drogenkrieg tätig. Schließlich zeigt er sich in Rollen aus dem Jahre 1918, dessen 100jähriges Gedenken erst in vier Jahren auf uns zukommt. Alles dies mit Saxophon. Der Titel der Sendung stammt aus dem „Gaskampflied“, das im Jahr 1916 entstand. In diesem Lied heißt es: „Und all die bunten Blumen, sie haben müden Tod“, nämlich durch Giftgas. Die Trauer, die in den Worten dieses Liedes liegt, ist intelligenter als alle Tatsachen des 1. Weltkriegs. Spannend und informativ. Die Friedensmacher http://www.dctp.tv/filme/friedensmacher-10vor11-07072014/ 2014-09-08T14:24:33Z 2014-07-24T00:00:00Z dctp.tv Bei den Aktivitäten der OSZE in der Ukraine, bei Einsätzen in Afghanistan und im Kosovo geht es um sogenannte Friedenseinsätze. Die berufliche Ausbildung hierfür und die Koordinierung findet im ZIF statt. Bei den Aktivitäten der OSZE in der Ukraine, bei den Einsätzen in Zentralafrika durch Nicht-Militärs, bei Einsätzen in Afghanistan und im Kosovo geht es um sogenannte Friedenseinsätze. Die berufliche Ausbildung hierfür und die Koordinierung der Einsätze findet in einer Stiftung des Bundes statt, dem ZIF (Zentrum für Internationale Friedenseinsätze). Die Direktorin und Geschäftsführerin dieser Organisation schildert die Praxis dieser Einsätze und den damit verbundenen Beruf am Beispiel konkreter Fälle. Zur Krisenbewältigung sind diese Friedenseinsätze in unserer Welt offensichtlich von größerer Bedeutung als reine Militäraktionen. Begegnung mit Frau Dr. Almut Wieland-Karimi. Von Haus aus ist sie Orientalistin. Spannend und informativ. Der Himmelsbeschreiber http://www.dctp.tv/filme/himmelsbeschreiber-10vor11-30062014/ 2014-07-23T16:07:23Z 2014-07-23T00:00:00Z dctp.tv Von den Sternenbildern, deren Namen unsere Vorfahren entwickelt und gekannt haben, ist in den heutigen Städten wenig zu sehen. Kommt man aber ins Hochgebirge, sieht man diese Figurationen prachtvoll am Himmel. Von den Sternenbildern, deren Namen unsere Vorfahren entwickelt und gekannt haben, ist in den heutigen Städten wenig zu sehen. Kommt man aber ins Hochgebirge, so sieht man diese Figurationen prachtvoll am Himmel stehen. Es gibt 88 solcher Konstellationen, vom Großen Bären bis zu den Zwillingen. Der Historiker und Wissenschaftsredakteur der FAZ am Sonntag, Ulf von Rauchhaupt, hat jedes dieser Sternbilder in seinem neuesten Buch porträtiert. Mit den meisten Sternenbildern sind eindrucksvolle Erzählungen verbunden. Spannend und informativ.