Neueste Filme - dctp.tv http://www.dctp.tv/filme/neu.atom 2018-07-11T14:27:16Z All rights reserved schnee von morgen Ranga Yogeshwar http://www.dctp.tv/filme/rp18-ranga-yogeshwar-mensch-und-maschine-wer-programmiert-wen/ 2018-07-11T14:27:16Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Wir werden in den nächsten zehn Jahren sehr stark mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert werden. Sie wird viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern. Von Industrie 4.0 über autonome Maschinen bis hin zu Anwendungen in der Medizin verstärkt sich der Einsatz von Deep Learning – Systemen. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit wir diesen neuen intelligenten Systemen vertrauen können. Wieviel Verantwortung geben wir ab? Ranga Yogeshwar Do Robots and Digitization really fit the demands of an ageing society? http://www.dctp.tv/filme/rp18-do-robots-and-digitization-really-fit-demands-ageing-society/ 2018-07-11T14:26:27Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Demographic change is ongoing in countries like Germany and Japan, as a consequence, societies and health care systems need to adapt. A possible solution to tackle this challenge of a super-ageing society might be digitalisation and robotics. A look to Japan highlights concepts like society 5.0, but does this fit for the European countries as well? Is it desirable from an ethical perspective, will it be accepted by the society and the citizens themselves? We will discuss those issues in our panel discussion with regard to IoT and robotics in the field of elderly care. Rainer Wieching, Jens Grudno, Pepper (aka Robbie), Sarah Cosentino, Moderation: Laura Henrich. Perspectives from developing countries http://www.dctp.tv/filme/rp18-perspectives-developing-countries/ 2018-07-11T14:23:36Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Mit Richard David Precht, Mark Graham, Amel Saidane, Dorothy Gordon. Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) In the coming years, the increasing automation of tasks will cost jobs whilst at the same time new job profiles emerge in the digital sector. This trend changes how people live and work worldwide and will disrupt major industries in developing countries. It truly is the end of work as we know it. So how can we ensure that developing countries will be fine? Is it enough to provide access and digital skills? We want to leverage partnerships and prepare governments to react to these developments. Zivilcourage im Netz! http://www.dctp.tv/filme/rp18-zivilcourage-im-netz/ 2018-07-11T14:21:52Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Mit Hannes Ley, Gerald Hensel, Kübra Gümüşay, Franzi von Kempis, Moderation: Carline Mohr. Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Der Hass im Netz ist allgegenwärtig, diese Menschen tun etwas dagegen. Dieses Panel dient als Einladung an alle Nutzer*innen der Sozialen Medien, sich angesichts der dortigen Wut nicht wegzuducken, sondern Betroffene zu stärken bzw. selbst aktiv zu werden. Diskutiert werden Herausforderungen wie die tägliche Auseinandersetzung um Deutungshoheit, die Eigenmotivation sowie die Motivation der Community und der Umgang mit Populisten. Journalismus im Netz: Zwischen Fakten, Fake, Haltung und Hate http://www.dctp.tv/filme/rp18-journalismus-im-netz-zwischen-fakten-fake-haltung-und-hate/ 2018-07-11T14:20:54Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Meinungen, Haltung, Kommentare? Bitte nicht! JournalistInnen sollen sich im Netz gefälligst neutral verhalten, heißt es immer wieder. Doch wie soll das gehen in Zeiten des permanenten Rückkanals? Und ist Neutralität überhaupt möglich? Vier, die täglich damit zu tun haben, reden darüber: Georg Restle, Dunja Hayali, Kai Gniffke und Silke Burmester. Freundeskreis Freiheit (im Netz) - Die freundliche Verweigerung http://www.dctp.tv/filme/rp18-freundeskreis-freiheit-im-netz-die-freundliche-verweigerung/ 2018-07-11T14:19:23Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Das Internet ist kaputt. Das ist dank der massiven Arbeit von AktivistInnen, JournalistInnen und WissenschaftlerInnen inzwischen zumindest einem Teil der Bevölkerung bekannt: Gesetze, die sich nicht mit dem Menschenrecht auf Privatsphäre und Informationsfreiheit vereinbaren lassen, werden in seltsamer Geschwindigkeit und ohne Diskussion von den Regierungen der freien Welt verabschiedet. Also: Was tun? Mit Marc-Uwe Kling, Nana Karlstetter, Sibylle Berg, Andreas Buff, Hernâni Marques. Digitale Identität http://www.dctp.tv/filme/digitale-identitat/ 2018-07-11T14:17:49Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Mit Anika Meierm, Rafael Horzon, Kristina Musholt, Kathrin Weßling, Andy Kassier, Moderation: Dirk von Gehlen. Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Digitalität als Identitätsstifter oder Identitätsverwertung? Ich kann sein wer ich will! Wer ist ich? Was will Ich? Was kann Ich schaffen? Diskussion zur Rolle einer virtuellen Identität in Bezug auf künstlerische Praxis. Wie man erfolgreich einen Geheimdienst verklagt http://www.dctp.tv/filme/rp18-christian-mihr-wie-man-erfolgreich-einen-geheimdienst-verklagt/ 2018-07-11T14:15:26Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Geheimdienste sind eine Blackbox: Ihr Handeln ist naturgemäß intransparent. Sie zu verklagen, ist entsprechend kompliziert. Reporter ohne Grenzen und die Berliner Kanzlei Härting haben den BND wegen illegaler Überwachung verklagt – und in Teilen Recht bekommen! „Das Urteil ist die vielleicht schärfste juristische Folge des NSA-Skandals in Deutschland“, schrieb die taz. In ihrem Talk berichten Anwalt Christof Elßner und ROG-Geschäftsführer Christian Mihr: Was sind Strategien, um Geheimdienste vor Gericht zu bringen? Christian Mihr Moritz Metz http://www.dctp.tv/filme/rp18-moritz-metz-99-ganz-legale-netzbastel-tricks/ 2018-07-11T14:15:00Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Zur re:publica 2018 feiert Netzbasteln Jubiläum: 99 Ausgaben zählt die Selbermach-Radiosendung (jeden 2. So im Deutschlandfunk Nova) Anfang Mai - Zeit für ein multimediales Resumée der lehrreichsten Lifehacks der besten Bastelprojekte und fiestesten Fails. Nach Nizza und München - Anatomie eines Shit-Tsunamis http://www.dctp.tv/filme/rp18-nach-nizza-und-munchen-anatomie-eines-shit-tsunamis/ 2018-07-11T14:14:18Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Man gebe den Menschen ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie mühelos ein weltweites Publikum erreichen können. Ein Tool, das nicht differenziert zwischen richtig und falsch, zwischen Recht und Unrecht. Eine Plattform, die sich allein an Klicks und Shares orientiert. What could possibly go wrong? Bist du ein Bot http://www.dctp.tv/filme/rp18-luca-hammer-bist-du-ein-bot/ 2018-07-11T14:13:28Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Ich habe Tausende von Twitteraccounts gesammelt und ausgewertet. Nur einmal konnte ich deutschsprachige, politische Botaktivitäten feststellen. Ein kleines Spamnetzwerk, das Tweets zur Bundestagswahl geretweetet hat. Andere kamen zu ähnlichen Ergebnissen. Dennoch kommt häufig der Vorwurf ein Account sei ein Bot oder jemand würde Bots einzusetzen. Was ist ein Bot eigentlich? Wie erkennt man sie? Und was macht Automatisierung mit unserer Kommunikation? Luca Hammer Opening Fireside Chat with Chelsea Manning http://www.dctp.tv/filme/rp18-opening-fireside-chat-chelsea-manning/ 2018-07-11T14:12:33Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Chelsea Manning in an intimate interview situation with Geraldine de Bastion and Theresa Züger. One year after her release, we aim to discuss about hippies and the Silicon Valley; the social, technological and economic impact of artificial intelligence, practical applications of machine learning and the responsibility of developers in regards to technology and politics. Also:Hannah Arendt, civil disobedience, radical politics and the consequences of an uncontrollable state power. Opening Keynote: danah boyd http://www.dctp.tv/filme/rp18-opening-keynote-danah-boyd/ 2018-07-11T14:11:56Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Algorithmic technologies that rely on data don’t necessarily support a social world that many of us want to live in. We must grapple with the biases embedded in and manipulation of these systems, particularly when so many parts of society are dependent on sociotechnical systems. danah boyd Ingrid Brodnig: Warum sind die Rechten so hip im Netz? http://www.dctp.tv/filme/rp18-ingrid-brodnig-warum-sind-die-rechten-so-hip-im-netz/ 2018-07-11T14:11:18Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Es ist faszinierend: Ausgerechnet Rechtspopulisten führen digitale Rankings an, einschlägige Fake News erzielen Aufmerksamkeitsrekorde. Tatsächlich hat die neue Rechte in etlichen Ländern eine eigene Netzkultur etabliert - mit eigenen Memes, eigenen Kampfbegriffen und einer neuen Geschichtserzählung. Der Vortrag wird Einblick in diese neue Kultur geben und was man aus ihrem Erfolg lernen kann, wenn man das Netz nicht den Rechten überlassen möchte Ingrid Brodnig Bernhard Pörksen: Filter Clash http://www.dctp.tv/filme/rp18-bernhard-porksen-filter-clash/ 2018-07-11T14:10:33Z 2018-07-11T00:00:00Z dctp.tv Quelle: re:publica (CC BY-SA 3.0 DE) Was prägt das Kommunikationsklima der vernetzten Welt? Die Kernthese: Wir leiden nicht unter der Filter Bubble und der algorithmischen Personalisierung, sondern unter dem Filter Clash, dem Aufeinanderprallen höchst unterschiedlicher Wahrnehmungen und Weltbilder in digitalen Netzwerken. Relevantes, Berührendes, Banales und Bestialisches, Bilder der Armut und des obszönen Reichtums – all das ist nur einen Klick voneinander entfernt. Analytisch und anekdotisch wird gezeigt: Der Filter Clash erzeugt Aufruhr und Gereiztheit, schockiert und mobilisiert. Bernhard Pörksen SPIEGEL TV Magazin vom 09.07.2018 http://www.dctp.tv/filme/spiegel-tv-magazin-vom-09072018/ 2018-07-10T11:47:28Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Der Hamburger Jungfernstieg gilt als Präsentiermeile für getunte Nobelkarossen. Hier ziehen sogenannte Autoposer ihre Runden, um zu zeigen was sie haben: frisierte Schlitten mit ohrenbetäubendem Sound. Der Hamburger Jungfernstieg gilt als Präsentiermeile für getunte Nobelkarossen. Hier ziehen sogenannte Autoposer ihre Runden, um zu zeigen was sie haben: frisierte Schlitten mit ohrenbetäubendem Sound. Eine eigens eingerichtete SoKo hat ihnen den Kampf angesagt und zieht reihenweise Autos aus dem Verkehr. SPIEGEL TV hat die Beamten exklusiv begleitet. Ein Gewitter-Leben http://www.dctp.tv/filme/ein-gewitter-leben-jens-bisky/ 2018-07-10T10:48:17Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Die Jahre von 1789 bis 1815 haben die Substanz eines ganzen Jahrhunderts: Sie sind VERDICHTETE ZEIT. Heinrich von Kleist hat sie in sein Werk eingebaut. Die Jahre von 1789 bis 1815 haben die Substanz eines ganzen Jahrhunderts: sie sind VERDICHTETE ZEIT. Wie kein Anderer hat Heinrich von Kleist, dessen Tod sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährt, die GEWALT und die POETISCHE POTENZ seiner Zeit in sein Werk eingebaut. Jens Bisky, Redakteur im Feuilleton der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, hat dem genialen Dramatiker eine Biographie gewidmet. Ein Höhepunkt abendländischer ICH-KULTUR http://www.dctp.tv/filme/hoehepunkt-schleef-primetime10032002/ 2018-07-10T10:37:38Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Claus Peymann, Leiter des Berliner Ensemble, früher Intendant des Burgtheaters Wien, über seine Zusammenarbeit mit dem großen Regisseur Einar Schleef. Claus Peymann, Leiter des Berliner Ensemble, früher Intendant des Burgtheaters Wien, über seine Zusammenarbeit mit dem großen Regisseur Einar Schleef. Man darf, sagt er, die oft ans Unmögliche grenzenden Forderungen, die Einar Schleef an das Theater stellte, nicht unterschätzen. Sie bezeichnen genau den Übergang zur Utopie, für die sich das Theatermachen überhaupt lohnt. Die letzte Inszenierung von Einar Schleef blieb ein Fragment, da er kurz vor der Premiere starb. Claus Peymann hat dieses Fragment im Berliner Ensemble behutsam rekonstruiert. Er ehrt damit den großen Theaterkollegen. Einar Schleef ist berühmt für seine großen Chöre und Massenauftritte. Er selbst, sagt Peymann, gehörte zu den großen Solisten, ein letzter Höhepunkt der abendländischen Ich-Kult Ehre und Liebe http://www.dctp.tv/filme/ehre-und-liebe/ 2018-07-10T11:17:19Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Frau des Jahres in Japan war die Schauspielerin Kaori Momoi. Frau des Jahres in Japan war die Schauspielerin Kaori Momoi. Sie spielte in ihrem Schauspielerleben mehr als 200 Rollen, von einem 14-jährigen jungen Mädchen bis zu einer Greisin von 87 Jahren: eine wandlungsfährige, bezaubernde Darstellerin. In dem Samurai-Film EHRE UND LIEBE spielt sie eine Unglücksbotin. Es geht darum, dass ein blinder Samurai seine Frau gegen seinen lüsternen Clan-Chef im Zweikampf verteidigt. Begegnung mit Kaori Momoi. Ein Genie der Navigation: die Wüstenameise http://www.dctp.tv/filme/ein-genie-der-navigation-die-wustenameise/ 2018-07-10T10:58:47Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Die Wüstenameise (cataglyphis fortis) ist ein Genie der Navigation. Unter den lebensfeindlichen, heißen Bedingungen der afrikanischen Wüste meistert sie ihr Leben. Die Wüstenameise (cataglyphis fortis) ist ein Genie der Navigation. Unter den lebensfeindlichen, heißen Bedingungen der afrikanischen Wüste meistert sie ihr Leben. Diese intelligente biologische Maschine gehört zu den Lebewesen, die Leibniz "göttliche Automaten" nennt. Der Biologe Prof. Dr. Harald Wolf, Wissenschaftskolleg zu Berlin, berichtet. Ein Garten voller Rätsel http://www.dctp.tv/filme/10vor11-11062012/ 2018-07-10T11:04:40Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Gibt es außerirdisches Leben auf unserer Erde? Was nennt die moderne Wissenschaft die Schatten-Biologie? Gibt es tatsächlich Bakterien, die (abweichend von allem anderen Leben) sich von Arsen ernähren? Gibt es außerirdisches Leben auf unserer Erde? Was nennt die moderne Wissenschaft die Schatten-Biologie? Gibt es tatsächlich Bakterien, die (abweichend von allem anderen Leben) sich von Arsen ernähren? Was weiß man von erdähnlichen Planeten im Universum und dem Leben dort? Wird man solche extrasolaren Planeten bald direkt beobachten können? Diese Fragen gehören zum Forschungsgebiet von Prof. Dr. Dimitar D. Sasselov, Astronom an der Harvard University. Er war der Star auf der DIGITAL LIFE DESIGN Konferenz in München, die der Burda-Verlag jährlich veranstaltet. Die Zukunft der Verfassung http://www.dctp.tv/filme/die-zukunft-der-verfassung/ 2018-07-10T14:08:15Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Die geschriebene Verfassung ist eine Errungenschaft der Moderne. zwei große Revolu-tionen, die in Frankreich und die in den U.S.A., waren notwendig, um das Prinzip der Konstitution durchzusetzen. Die geschriebene Verfassung ist eine Errungenschaft der Moderne. zwei große Revolu-tionen, die in Frankreich und die in den U.S.A., waren notwendig, um das Prinzip der Konstitution durchzusetzen. Das Grundgesetz der Bundesrepublik gehört zu den späten Verfassungen. Es ist als wehrhafte Verfassung ausgestattet. Die Verfassung ist ein wertvolles, anvertrautes, öffentliches Gut. Sie bezeichnet den Grundriß des Gemeinwesens. Sie stellt ein Gleichgewichtssystem dar. Änderungen in der Struktur des Territorialstaates, supranationale Organisationen, Globalisierung stellen Herausforderungen an ihre Anpassungsfähigkeit dar. "DIE ZUKUNFT DER VERFASSUNG" heißt der Titel eines Buches von Prof. Dr. Dieter Grimm. Er war als Richter am Bundesverfassungsgerichts Berichterstatter für zahlreiche wegweisende Urteile. Drei Rätsel, die die Welt regieren http://www.dctp.tv/filme/drei-ratsel-die-die-welt-regieren/ 2018-07-10T11:22:47Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Es gibt Gedankenbilder ("Ikonogramme"), die stärker sind als alle Worte. Sie bündeln Erfahrungen, die man in Kürze nicht anders als durch solche Bilder ausdrücken kann. Es gibt Gedankenbilder ("Ikonogramme"), die stärker sind als alle Worte. Sie bündeln Erfahrungen, die man in Kürze nicht anders als durch solche Bilder ausdrücken kann. Die moderne Kunstgeschichte als historische Bildwissenschaft befasst sich neuerdings verstärkt mit diesen "Rätseln, die die Welt regieren". Das gilt z.B. für den Leviathan von Thomas Hobbes (als Symbol souveräner Macht), die Monaden von Leibniz (als Zeichen für das Leben, das die Grundströmung der Welt bildet) und für Darwins Koralle (deren Geäst Darwin als Zeichen für die Darstellung der gesamten Evolution wählte). Horst Bredekamp hat über diese drei Rätselbilder, in denen sich starke Gedankenmassen bündeln, je ein Buch geschrieben. Prof. Dr. Horst Bredekamp, Humboldt Universität, berichtet. Die Wüste lebt http://www.dctp.tv/filme/schlingensief-wueste-lebt/ 2018-07-10T14:21:33Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Der bekannte Berliner Theatermacher Christoph Schlingensief, der aus Oberhausen stammt, hat das Feld seiner Interessen zur Namib-Wüste im ehemaligen Deutsch - Südwest - Afrika hin ausgedehnt. Der bekannte Berliner Theatermacher, der aus Oberhausen stammt, hat das Feld seiner Interessen zur Namib-Wüste im ehemaligen Deutsch - Südwest - Afrika hin ausgedehnt. Auch höchste Auszeichnung, die er für sein Werk erhielt, können die Radikalität und die Neugier dieses Regisseurs nicht Zähmen. Das hat einen einfachen Grund: Wenn man für alles, was man sagt, einen Sinn braucht, wird man die sinnlosen Züge der Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts nicht beschreiben können. Befreit man den künstlerischen Ausdruck aber von Sinnzwang, so wird sichtbar: Die Wüste lebt . Die Zeitung als "Eisenbahn des Geistes" http://www.dctp.tv/filme/10vor11-07012013/ 2018-07-10T14:15:18Z 2018-07-10T00:00:00Z dctp.tv Der Jahreswechsel von 1799 auf 1800 wird als Jahrhundertwende empfunden, den Taktschlag dafür geben die Zeitungen, die die neue Öffentlichkeit prägen. Dr. Lothar Müller, Redakteur im Feuilleton der SZ berichtet Der Jahreswechsel von 1799 auf 1800 wurde als Jahrhundertwende empfunden, obwohl offiziell das Jahrhundert erst mit dem Jahr 1801 begann. Sylvester 1799 ist Napoleon erst 6 Wochen im Amt. Von der Klassik in Weimar geht über ganz Europa eine starke Meinungsmacht aus. Industrie und Welthandel blühen. Die Französische Revolution hat die Fantasien der Menschen angestoßen, dass sich die Verhältnisse verändern. Es handelt sich um eine Zeitenwende. Sie ist gekennzeichnet durch Mobilisierung und eine plötzliche Beschleunigung aller Dinge. Dr. Lothar Müller, Redakteur im Feuilleton der SZ, ist besonderer Experte für diese Zeit. Es entsteht nämlich der Begriff der "Jetztzeit" und "Aktualität", sagt er. Den Taktschlag dafür geben die Zeitungen, die die neue Öffentlichkeit prägen. Die Zeitungen, sagt Lothar Müller, entsprechen für den Zeitgeist dem, was wenig später die Eisenbahnen für die Vernetzung sein werden. "Die Zeitung als Eisenbahn des Geistes".