Neueste Filme - dctp.tv http://www.dctp.tv/filme/neu.atom 2016-06-22T14:27:08Z All rights reserved schnee von morgen Die Epoche der Völkerwanderung http://www.dctp.tv/filme/die-epoche-der-volkerwanderung-newsstories-27042016/ 2016-06-22T14:27:08Z 2016-06-22T00:00:00Z dctp.tv Der Archäologe Dr. Philipp von Rummel, Generalsekretär des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin, ist Experte für die kriegerische Migration in der Spätantike. Nachdem die Goten im Jahr 378 n.Chr. den römischen Kaiser Valens bei Adrianopel besiegten und töteten, zogen in einer Epoche, an die sich das Frühmittelalter und das Reich der Franken anschließen, kriegerische Verbände vor allem durch den Westen des Römischen Reiches. Bekannt sind die Züge der Vandalen, die Migrationen Alarichs (der Rom eroberte und verbrannte) und die Züge der sogenannten Westgoten (eigentlich Visigoten). Erscheinungen wie der Heermeister Odoaker, wie der König Theoderich der Große und wie der Hunnenkönig Attila kommen ins Bild. Einen Höhepunkt bildet die Schlacht auf den Katalaunischen Feldern, die das weitere Vordringen der Allianz des Hunnenkönigs und der ihn begleitenden Völker nach Westen stoppte. Im 19. und 20. Jahrhundert wurde die Völkerwanderung im Sinne der Nationalstaaten gedeutet. Die deutsche Tradition feierte den „Völkerfrühling“. In romanischen Ländern dagegen wird gesprochen von der „invasion des barbares“. Die moderne Forschung bezweifelt, dass es sich um die Migration geschlossener Völker gehandelt haben kann. Es sind Stämme und kriegerische Bünde, stark besetzt mit jungen Männern, die in das durch Fraktionskämpfe zerrüttete Imperium Romanum einsickern, dort eigentlich feste besoldete Aufträge und Integration anstreben – und, weil diese verweigert wird, Raubzüge und Okkupationen veranstalten. Es ergibt sich ein hochdifferenziertes Bild. Die starke Anpassung der Migranten an die römische Zivilisation tritt vor Augen. Die sogenannte Völkerwanderung muss neu beschrieben werden. Der Archäologe Dr. Philipp von Rummel, Generalsekretär des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin, ist Experte für die kriegerische Migration in der Spätantike. Homo migrans http://www.dctp.tv/filme/homo-migrans-newsstories-13042016/ 2016-06-22T12:13:01Z 2016-06-22T00:00:00Z dctp.tv Flucht und Migration von Menschen, wie wir sie heute erleben, ist keine Ausnahme, sondern eine Dauererscheinung der Geschichte. Prof. em. Dr.  Klaus J.  Bade berichtet. Flucht und Migration von Menschen, wie wir sie heute erleben, ist keine Ausnahme, sondern eine Dauererscheinung der Geschichte. Es sind oft die gleichen Grenzübergänge. Aus Ungarn z.B. fliehen über die gleichen Stationen 1956, nach Niederschlagung des ungarischen Aufstands gegen die Russen, die Ungarn selbst in den West. 1989 kamen über die gleiche Grenze die DDR-Flüchtlinge. Und heute ist es der Flüchtlingsstrom aus Syrien. Ganz andere Flüchtlingskolonnen bilden vor 300 Jahren die von der Gegenreformation verfolgten Salzburger Protestanten. Ein weiteres Beispiel sind die Hugenotten aus Frankreich, die nach den Massakern der Bartholomäus-Nacht von dort nach Deutschland emigrieren. Die Hugenotten bringen für Preußen einen Innovationsschub um mehr als 50 Jahre. Migration existiert seit unsere Vorfahren aus Afrika, vor etwa 120.000 Jahren, auswanderten und die Welt eroberten. Große Migrationsschübe im 19. Jahrhundert aus Hunger und aus politischen Gründen sollten wir auf dem Hintergrund der Gegenwart neu in Erinnerung bringen. Deutsche Auswanderer waren für die Besiedelung der U.S.A. entscheidend. Migration ist ein weitgehend noch unerforschtes Gebiet. Der Migrationsforscher und Regierungsberater Prof. em. Dr.  Klaus J.  Bade, Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), berichtet. Felseninsel Lampedusa http://www.dctp.tv/filme/felseninsel-lampedusa-newsstories-06042016/ 2016-06-22T12:06:39Z 2016-06-22T00:00:00Z dctp.tv Näher an der Küste Nordafrikas als an Siziliens Spitze liegt die Insel Lampedusa. Die Ufer sind steil und die primitiven Boote, gefüllt mit Flüchtlingen, können nur an wenigen Stränden landen. Näher an der Küste Nordafrikas als an Siziliens Spitze liegt die Insel Lampedusa. Die Ufer sind steil und die primitiven Boote, gefüllt mit Flüchtlingen, können nur an wenigen Stränden landen. Das Wetter im Mittelmeer ist ungleichmäßig, oft tückisch. Die Bilder der Ertrunkenen haben sich im öffentlichen Bewusstsein eingeprägt. Was ist das für eine Insel? Im 18. Jahrhundert wollen Fürst Potemkin und Katharina II diese Insel als ein zweites Malta zum Stützpunkt für die russische Flotte machen. Im 19. Jahrhundert kurbelt der König von Neapel eine Besiedlung der Insel an.  Heute gilt sie als südlicher Vorposten Europas im Krisenbereich anlandender Immigranten. Eine Abgeordnete der Insel im italienischen Parlament ist Politikerin der Lega Nord. Ulrich Ladurner, Autor der ZEIT, hat an Ort und Stelle die Felseninsel erforscht. Er berichtet über die Realitäten und Hintergründe der Migration aus Afrika nach Europa, die sich vor und auf dieser Insel mit oft tödlichem Ausgang konzentriert. Ein wichtiger und verblüffend interessanter Fleck im Mittelmeer. SPIEGEL TV Magazin vom 19.06.2016 http://www.dctp.tv/filme/spiegel-tv-magazin-19062016/ 2016-06-22T13:43:14Z 2016-06-20T00:00:00Z dctp.tv Themen: Deutschland im Grillwahn; Schnäppchenjagd im Puff; Russische Hooligans und ihre selbst gedrehten Videos; Unterwegs mit den Sheriffs in Cleveland; Martin Schulz spricht über Martin Sonneborn. Moderation: Maria Gresz. Das radikale Kalifat http://www.dctp.tv/filme/das-radikale-kalifat-10vor11-04042016/ 2016-06-20T17:22:55Z 2016-06-20T00:00:00Z dctp.tv Am Kings College in London besteht ein "Center for the Studies of Radicalization". Es betreibt Terrorismusforschung. Mit Schwerpunkt untersucht diese Arbeitsgruppe die Frage, was junge Europäer zum IS treibt. Am Kings College in London besteht ein „Center for the Studies of Radicalization“. Es betreibt Terrorismusforschung. Mit Schwerpunkt untersucht diese Arbeitsgruppe die Frage, was junge Europäer zum IS treibt. Praktische Gegenwartsforschung verbindet sich mit Grundlagenforschung. Ausgangspunkt war, dass britische Djihadisten in Facebook und Instagram offen über ihre Aktivitäten berichteten. Die Forscher folgten ihnen über die Kommunikationslinien aufs Schlachtfeld. Die Kämpfer zeigten sich äußerst mitteilungsbedürftig. Gewöhnlich verbrennen sie bei ihrem Aufbruch zum IS ihre Pässe. Sie haben „die Schiffe hinter sich verbrannt“. Da sie mit keiner Rückkehr rechnen, scheuen sich nicht, wenn sich durch lebhaften kommunikativen Austausch selbst belasten. Ihr Lebensgefühl: „Noch in tausend Jahren wird über unsere Taten erzählt werden“. Die Forscher in London haben über 750 solcher „Wege ins Kalifat“ verfolgt. Es geht um junge Leute, die z.B. in den Vororten von Paris das Leben eines „losers“ führen. Für ihr Gefühl werden sie als Kämpfer des Kalifats zu einem „100% winner“. Es geht um eine Jugendkultur und – was noch wichtiger ist – eine Gegenkultur, die Generationskämpfe durchführt. Wissenschaftliche Untersuchungen, die einen Zeitraum von über 100 Jahren erfassen, ergeben, dass Terror sich in Wellen vollzieht: von der  anarchistischen Welle, die im 19. JH beginnt, über den Terror im frühen 20. JH bis zu den Attentaten der Roten Armee Fraktion in den 1970er Jahren und dem religiösen Terror, der die Twin Towers traf, seien vier Wellen zu beobachten. Eine fünfte, hybride, neuartige, sei zu erwarten. Auffällig ist die Begrenzung jeder Welle auf etwa eine Generation (30 Jahre). Auch dies spricht für den Zusammenhang von „Jugendkultur“, Generationskonflikt und gewalttätigem Protest. Auffällig ist die Tatsache, wie schwer es ist, aus der sozialen und militärisch bewachten Gruppe im Islamischen Staat zu desertieren. Der Typ des Selbstmordattentäters bedarf weiterer Forschung. In der europäischen Zivilgesellschaft wird unterschätzt, wie häufig Selbstmordattentäter in der Geschichte und in nicht-europäischen Gesellschaften sind. Das Neue liegt in der rasanten Zunahme der Fälle. Die ältere Generation in den muslimischen Gesellschaften, einschließlich ihrer Imame, ist nicht vorbereitet auf die Angriffslust der Jungen im Kalifat. Auf wesentliche Fragen Jugendlicher nach Identität, Droge und Sex gibt es dort keine Antworten. Für die Terrorismusforschung geht es um drei große Fragen: 1. Prävention, 2. Intervention, 3. De-Radikalisierung. Man kommt den Antworten nicht näher, wenn man die Radikalisierung des Kalifats unterschätzt. So sind dort die drei Merkmale eines Staates: Territorium, Verwaltung und Gewaltmonopol, verwirklicht, wir würden uns aber trotzdem scheuen, dieses Gewaltgebilde einen Staat zu nennen.  Was aber wäre ein besserer Ausdruck dafür? Prof. Dr. Peter Neumann, Kings College London, Leiter des “Center for the Studies of Radicalization”, berichtet. Im Minenfeld der Geschichte http://www.dctp.tv/filme/im-minenfeld-der-geschichte-newsstories-30032016/ 2016-06-20T12:55:48Z 2016-06-20T00:00:00Z dctp.tv Regionale Machtgruppen und zwei Großmächte sind in Syrien am Werk. Die Migrationsströme (nicht nur aus dieser Konfliktzone) haben Europa unvorbereitet getroffen. Auf der MSC treffen sich jährlich Regierungschefs, Verteidigungs- und Außenminister, Militärexperten und Wirtschaftsführer von allen Kontinenten. Auf den Podien geht es um die Krisen der Welt und deren Lösung. Die Konferenz ist auch Gelegenheit für zweiseitige Gespräche und Verhandlungen. So fand hier am Vorabend eine wichtige Einigung zwischen den USA und Russland über den Friedensprozess in Syrien statt. Die Stimmung der diesjährigen Tagung war durch großen Ernst charakterisiert. In der Rede des russischen Premierministers Medwedew war die Rede von einem bereits ausgebrochenen NEUEN KALTEN KRIEG, der auch in einen heißen Konflikt übergehen könne. Regionale Machtgruppen und zwei Großmächte sind in Syrien am Werk. Die Migrationsströme (nicht nur aus dieser Konfliktzone) haben Europa unvorbereitet getroffen. Der Konfliktherd in der Ost-Ukraine ist eingedämmt, aber längst nicht „eingefroren“. Im chinesischen Meer bereitet sich eine Konfrontation zwischen China und den USA vor. Die Weltsituation ist in vieler Hinsicht unübersichtlich. Wir treffen auf den Sprecher der „Syrischen Hohen Delegation (HSC)“, auf Prof. Dr. Charles Kupchan, den Direktor für europäische Angelegenheiten im Nationalen Sicherheitsrat des Weißen Hauses, auf Dr. Fiona Hill, Russlandexpertin und Putin-Biografin von der Brookings Institution in Washington, auf den leidenschaftlichen Journalisten Georg Mascolo und den Schweizer Generalstabsoffizier und Journalisten Dr. Bruno Lezzi. Entgegen vielen Erwartungen glückten im Jahr 2015 diplomatische Durchbrüche in der Frage der iranischen Atomrüstung, in der Sache eines grundsätzlichen Fahrplans für Gespräche in der Syrien-Frage und, ebenso überraschend, im Dezember in Paris ein Anfang zu einer weltweiten Einigung zum Klima-Problem. Diese Lichtblicke stehen in einem ungleichen Verhältnis zur Zahl der „eingefrorenen“ und „heißen“ Konflikte, die rasant zunehmen. Die Weltkugel verfügt derzeit über zu viele Minenfelder. Eindrücke auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2016. Mit 200 km/Std. auf und davon http://www.dctp.tv/filme/mit-200-kmstd-auf-und-davon-10vor11-21032016/ 2016-06-20T11:46:44Z 2016-06-20T00:00:00Z dctp.tv Fixsterne sind ein falscher Begriff. Alle Sterne und vor allem die Sternenhaufen und Galaxien befinden sich in permanenter, lebhafter Bewegung. Der Astrophysiker Noam Libeskind ist ein Experte für Zwerggalaxien Fixsterne sind ein falscher Begriff. Alle Sterne und vor allem die Sternenhaufen und Galaxien befinden sich in permanenter, lebhafter Bewegung. Der Astrophysiker Noam Libeskind ist ein Experte für sogenannte Zwerggalaxien. Solche kleineren Sammlungen von Sternen umgeben z.B. unsere Milchstraße. Von besonderer Schönheit sind am Südhimmel die Große und Kleine Magellansche Wolke. Es gibt aber auch merkwürdige Einzelgänger und Zwerg- Galaxien, die die Milchstraße nicht umrunden, sondern sich von ihr entfernen: z.B. die Zwerggalaxis Leo I, die rasant mit 200km pro Sekunde in Richtung Virgo-Haufen von unserer Galaxie davonzieht. Zwischen der lokalen Gruppe, zu der unsere Milchstraße gehört und dem riesenhaften Virgo-Superhaufen, einer gewaltigen Sammlung von Galaxien, besteht eine Art Materiebrücke, gestützt auf die Gravitation DUNKLER MATERIE, an deren Rand oder „Schelf“ Galaxien gerne siedeln. Begegnung mit dem Astrophysiker Noam Libeskind, Leibniz Institut für Astrophysik Potsdam. SPIEGEL TV Reportage vom 15.06.2016 http://www.dctp.tv/filme/spiegel-tv-reportage-vom-15062016/ 2016-06-22T09:14:22Z 2016-06-16T00:00:00Z dctp.tv Zeid, Yahya, Wahid - drei unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, die bei ihrer Ankunft kein Wort Deutsch gesprochen haben. Wie war ihr erstes halbes Jahr in einem fremden Land - allein und ohne die Eltern? Zeid überlebte ein Massaker des IS im Irak und konnte sich bis nach Deutschland durchschlagen. Doch die traumatischen Erlebnisse von Mossul holen ihn immer wieder ein. Und die ganz alltäglichen Herausforderungen müssen er und die anderen jugendlichen Flüchtlinge auch erst meistern lernen. Ein wichtiger Ort dafür: der Deutschkurs in einer Hamburger Alphabetisierungsklasse. Eine SPIEGEL-TV-Reportage von Sanja Hardinghaus. Putins Blick auf die Welt http://www.dctp.tv/filme/putins-blick-auf-die-welt-10vor11-30052016/ 2016-06-13T14:01:42Z 2016-06-13T00:00:00Z dctp.tv Der Vater Putins war im 2. Weltkrieg an der Leningrad-Front im Hinterland der Deutschen Kommandant eines russischen Sprengtrupps. Er wurde verraten und schwer verwundet. Dr. Fiona Hill ist eine bedeutende Analystin aus dem Umkreis des Weißen Hauses und arbeitet derzeit für die Brookings-Institution, eine private Stiftung für politische Forschung. Sie ist dort für Europa und Russland zuständig. Aufsehen erregte ihre außerordentlich kenntnisreiche Putin-Biografie, die auf Quellen beruht, die nicht jeder hat. Der Vater Putins war im 2. Weltkrieg an der Leningrad-Front im Hinterland der Deutschen Kommandant eines russischen Sprengtrupps. Er wurde verraten und schwer verwundet. Mit unbändiger Willenskraft gelangte er durch die Front zurück. Von der Zähigkeit dieses väterlichen Überlebenskampfes ist, so Fiona Hill, der Charakter des russischen Staatschefs bis heute bestimmt. Das Auseinanderfallen der Sowjetunion in Teilrepubliken, das Putin als Geheimdienstoffizier in Dresden erlebte, hat eine weitere Versteifung seiner Haltung hinzugefügt. Ähnlich wie bei Reichswehroffizieren und Freikorpskämpfern nach 1918 in Deutschland. Alles Politische und alles Militärische in der Welt, so heißt es im Buch „Vom Kriege“ von Clausewitz, hat mit dem „fog of war“, dem „Nebel des Kriegs“ zu rechnen. Navigation in diesem schwierigen Nebelgelände, so Fiona Hill, scheint zu den Spezialfähigkeiten Putins zu zählen. Sieger müssen Trauer tragen http://www.dctp.tv/filme/sieger-mussen-trauer-tragen-10vor11-23052016/ 2016-06-13T11:42:43Z 2016-06-13T00:00:00Z dctp.tv Die Inszenierung an der Deutschen Oper Berlin nimmt Verdis AIDA beim Wort. In dieser Oper verbindet Verdi zwei äußerst verschiedene Materialien: Beziehungsdrama und Festoper. Die Inszenierung an der Deutschen Oper Berlin nimmt Verdis AIDA beim Wort. In dieser Oper verbindet Verdi zwei äußerst verschiedene Materialien: ein musikalisch präzises und emotional authentisch gestaltetes Beziehungsdrama zwischen den Hauptpersonen Aida, Amneris und Radames mit einer in groben, in plakativen Flächen gezeichneten Festoper zur Eröffnung des Suez-Kanals, einer Staatsaktion, die der Triumphmarsch krönt. Der Regisseur Benedikt von Peter versteht die Zwiegestalt dieser Oper korrekt so, dass Verdi keineswegs für die triumphierende Siegermacht Ägypten Partei ergreift, sondern – im Gegenteil – für die Unterlegenen der Geschichte, die Stimmlosen und die real empfindenden Menschen. In Benedikt von Peters Inszenierung sitzen die Choristen einzeln verteilt im Zuschauerraum. Sie singen quasi als Individuen gegen das frontale Geschehen auf der Bühne an. In solch filigraner Auflösung in ihre Details wird deutlich, wie großartig diese wohl populärste Oper Verdis im Einzelnen gearbeitet ist. Anti-imperiale Musik! Musikalische Leitung: Andrea Battistoni. Eine grandiose stimmliche und schauspielerische Leistung: Tatjana Serjan als Aida. Sagt mir, wo die Blumen sind? http://www.dctp.tv/filme/sagt-mir-wo-die-blumen-sind-10vor11-14032016/ 2016-06-07T16:15:50Z 2016-06-07T00:00:00Z dctp.tv Mit Rucksack und Spaten gräbt Hannelore Hoger in den Katakomben unserer Tage. Sie sucht nach Menschen, Maschinen, Dingen, Waffen. Nach etwas, das verloren ging. Mit Rucksack und Spaten gräbt Hannelore Hoger in den Katakomben unserer Tage. Wie es in dem Lied „Sagt mir, wo die Blumen sind" geschieht, sucht sie nach Menschen, Maschinen, Dingen, Waffen. Nach etwas, das verloren ging. Sie trifft auf alte Lochstreifenmaschinen, Saurier, den G7-Gipfel, Glaubenskrieger und vieles andere. Musikmagazin mit Hannelore Hoger. Ein Dichter wie ein Vulkan http://www.dctp.tv/filme/ein-dichter-wie-ein-vulkan-10vor11-21122015/ 2016-06-09T10:18:20Z 2016-06-07T00:00:00Z dctp.tv Reinhard Jirgl erhielt die höchste literarische Auszeichnung in der Bundesrepublik, den Georg-Büchner-Preis für seine zahlreichen Romane. Einer davon behandelt einen Zukunftsstoff. Reinhard Jirgl erhielt die höchste literarische Auszeichnung in der Bundesrepublik, den Georg-Büchner-Preis für seine zahlreichen Romane. Einer davon behandelt einen Zukunftsstoff. Im 25. Jahrhundert (etwa im Jahre 4016) kehrt die Avantgarde der Menschheit enttäuscht vom Mars auf die Erde zurück. Der Versuch, den roten Planeten für menschliche Zwecke bewohnbar zu machen, ist misslungen. Bei einem zweiten Ansatz soll die Achse des Mars um einige Grad zur Sonne hin gewendet werden. Der Gewaltakt geht schief. Die Sprengung, die die Achse neu ausrichten soll, kickt den Marsmond Phobos in Richtung Erde. Der Einschlag dieses Monds zerstört alles Leben auf Erden. Diese Geschichte wird mit der unnachahmlichen Wortgewalt und poetischen Kraft Jirgls erzählt: ein Vulkan von Worten. Seinem poetischen Erfahrungsgehalt nach handelt dieser Zukunftsroman im Kern zugleich von allen Vergangenheiten der Menschen und somit von unserer Gegenwart, die an Dramatik nicht arm ist. Alexander Kluge im Gespräch mit Reinhard Jirgl. Aus Anlass der Dramatisierung seines Romans „Nichts von Euch auf Erden“ an den Münchner Kammerspielen. Wir Philosophen aus der Rippe Evas http://www.dctp.tv/filme/wir-philosophen-aus-der-rippe-evas-newsstories-18052016/ 2016-06-07T09:27:42Z 2016-06-07T00:00:00Z dctp.tv Oft wird über Onfray debattiert, ob er neuerdings mehr links oder mehr rechts reagiere. Der Philosoph liegt quer zu diesem Schematismus. 200 Jahre nach Beginn der Französischen Revolution erschien 1989 das erste Werk des streitlustigsten der Philosophen Frankreichs: MICHEL ONFRAY, DER BAUCH DER PHILOSOPHEN. Schlag auf Schlag folgten jährlich weitere Publikationen. Alle kommen sie aus dem subversiven Denken, das sich aus der KYNISCHEN VERNUNFT des Diogenes herleitet. Militant operiert Onfray gegen alles Religiöse. Ein „Tribun des Volkes für das Projekt der Aufklärung“. Dieses Projekt führt keine Historie auf, sondern versteht sich als Angriffswaffe im 21. Jahrhundert. Inzwischen hat der Arbeitersohn aus der Normandie, der durch viele Examen durchfiel, eine eigene Volksuniversität in Caen eröffnet. Onfray empört z.B. die Behauptung der Bibel, die wissensdurstige Eva sei aus der Rippe Adams entstanden. Er dreht das um: wir, die Philosophen, stammen aus der Rippe Evas: auf Grund von deren Wagemut, „wage dich, deines eigenen Verstandes zu bedienen und esse vom Baum der Erkenntnis“. In solcher Weise liest er in religiösen Überlieferungen unbefangen wie in Texten von Tacitus. Mit großer Aufmerksamkeit und mit definitivem Unglauben. Sein neuestes Buch „Den Islam denken“ beruht auf präziser Lektüre des Koran. Das Bild ist differenzierter als üblich. Die Debatte hat Onfray erneut auf alle Titelseiten der französischen Presse gebracht. Militant und rücksichtslos geht er gegen den Schematismus der öffentlichen Meinung und der „political correctness“ vor, die „Texte der wirklichen Verhältnisse“ wie die Attentate in Paris und Brüssel nur zudeckt und nicht erklärt. Eine Nachricht, sagt er, hat eine Lebenszeit von 72 Stunden. Eine gründliche politische Erfahrung, und damit eine Frage an den Philosophen, braucht gut 100 Jahre, um stabil zu sein. Oft wird über Onfray debattiert, ob er neuerdings mehr links oder mehr rechts reagiere. Der Philosoph liegt quer zu diesem Schematismus. Auf die Frage, mit wem er sich in der Französischen Revolution am meisten identifiziere, antwortet er: mit der Mörderin des Marat, Charlotte Corday, im Moment, in dem sie umgebracht wird. Seiner philosophischen Herkunft nach nennt Onfray sich einen Schüler Nietzsches. Eine seiner dichtesten Parabeln aber stammt von Arthur Schopenhauer: DIE ZWEI SIBIRISCHEN STACHELSCHWEINE. Draußen ist es extrem kalt, die Kälte treibt uns menschliche Stachelschweine eng zueinander. Wir haben Stacheln. Das treibt uns wieder auseinander. So ist Balance zwischen zu nah und zu weit weg und kein Entweder/Oder das Gebot der Stunde. Begegnung mit Michel Onfray in Paris. re:publica 2016 – Closing Ceremony http://www.dctp.tv/filme/republica-2016-closing-ceremony/ 2016-05-20T12:39:25Z 2016-05-20T00:00:00Z dctp.tv Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=pR0LQtV8TsA Good-bye and see you at re:publica 2017! Tanja Haeusler, Markus Beckedahl, Johnny Haeusler, Andreas Gebhard & Team. Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) re:publica 2016: Welcome Everybody http://www.dctp.tv/filme/republica-2016-welcome-everybody/ 2016-05-20T12:39:38Z 2016-05-20T00:00:00Z dctp.tv Opening re:publica TEN Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=tNUVqayS-JQ Opening re:publica TEN Tanja Haeusler http://re-publice.de Andreas Gebhard http://re-publica.de Johnny Haeusler http://spreeblick.com Markus Beckedahl https://netzpolitik.org/ Helge Jürgens https://www.medienboard.de/ Dr. Anja Zimmer http://www.mabb.de/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) #TTIPLEAKS BY GREENPEACE http://www.dctp.tv/filme/ttipleaks-greenpeace/ 2016-05-19T10:35:40Z 2016-05-19T00:00:00Z dctp.tv Jürgen Knirsch, Stefan Krug, Volker Gassner (https://www.greenpeace.de/kampagnen/ttip-stoppen) Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) https://www.youtube.com/watch?v=2c1Y9z11j90 Pressekonferenz + offene Session für alle: Demokratie braucht Transparenz – auch und gerade beim umstrittenen Handelsabkommen TTIP. Deshalb veröffentlicht Greenpeace Niederlande heute 13 Kapitel des bislang streng geheim verhandelten Abkommens. Der 250 Seiten starke Text wurde der unabhängigen Umweltschutzorganisation zugespielt. Greenpeace Experten erläutern den Hintergrund von #TTIPleaks und erklären, wieso der Text die schlimmsten Befürchtungen der unzähligen TTIP-Kritiken bestätigt. Jürgen Knirsch Stefan Krug Volker Gassner https://www.greenpeace.de/kampagnen/ttip-stoppen Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Miriam Seyffahrt: Fatwas on the Internet http://www.dctp.tv/filme/miriam-seyffahrt-fatwas-internet/ 2016-05-19T10:30:15Z 2016-05-19T00:00:00Z dctp.tv Miriam Seyffarth (https://twitter.com/_noujoum) Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=_8DArWu9Yj4 The global access to knowledge and information enables Muslims all over the world to browse different interpretations of Islamic Law, discuss and share knowledge and opinions and ask religious scholars for advice via social media. This talk will explain how social media contributes to the diversity and further development of Islamic jurisprudence and how this influences Muslim communities. If you want to know more about Fatwas issued and discussed on the internet – don't miss this talk! Miriam Seyffarth https://twitter.com/_noujoum Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Moritz Riesewieck: Commercial Content Moderation http://www.dctp.tv/filme/moritz-riesewieck-commercial-content-moderation/ 2016-05-19T12:17:19Z 2016-05-19T00:00:00Z dctp.tv Moritz Riesewieck (http://www.laokoon.de/) Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=UlnNM11MiWM Täglich werden Millionen Bilder in die sozialen Netzwerke geladen, die wir nie zu Gesicht bekommen. Bilder von Gewalt und Pornographie, aber auch solche, die Facebook & Co schlicht als "unangemessen" einstufen. Gesichtet und aussortiert werden die Fotos und Videos von Billiglöhner/innen auf den Philippinen. Als Christen können die Philippinos westliche Moralvorstellungen gut einschätzen, denken die Konzerne. War es einmal Gott, der sich für die Sünder opfern wollte, so sind es heute philippinische "Content Moderators". Posttraumatische Belastungsstörungen der Angestellten werden als Kollateralschaden eingepreist. Die Passionsgeschichte des Internetzeitalters? – Moritz Riesewieck und Sarah T. Roberts konzentrieren ihre Recherche und Forschung auf die neuen Formierungen von digitaler Arbeit und Produktion im postindustriellen Zeitalter. Moritz Riesewieck http://www.laokoon.de/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Netz-Publizisten im Gespräch http://www.dctp.tv/filme/netz-publizisten-im-gesprach/ 2016-05-25T10:22:29Z 2016-05-18T00:00:00Z dctp.tv Philip Banse spricht mit 4 Netz-Publizisten (m/w) Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=y3i-hJzaZrs Philip Banse spricht mit 4 Netz-Publizisten (m/w), die im zurückliegenden Jahr Bemerkenswertes veröffentlicht haben. Speaker: Philip Banse, Patricia Cammarata, Nicolas Semak, Tilo Jung, Ingrid Brodnig Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Terror Ernst nehmen, Terroristen auslachen http://www.dctp.tv/filme/terror-ernst-nehmen-terroristen-auslachen/ 2016-05-20T14:12:57Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Sascha Stoltenow, Miriam Seyffarth, Thomas Wiegold, Nemi El-Hassan, Farah Bouamar Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=P2d4Cp19-mE Der selbsternannte Islamische Staat (IS) hat für seine Propaganda auf einzigartige Weise Terroraktivitäten mit Popkultur verwoben. Die Terrororganisation kontrolliert die Berichterstattung aus den von ihr beherrschten Gebieten und spricht gleichzeitig unsere Sensationslust an, um Angst, Panik und Misstrauen zu verbreiten. Um dieser Terrorlogik etwas entgegenzusetzen, brauchen wir mehr Sachlichkeit und Humor, sowohl in der arabischen Welt als auch bei uns. Sascha Stoltenow http://bendler-blog.de/ Miriam Seyffarth https://twitter.com/_noujoum Thomas Wiegold http://augengeradeaus.net/ Nemi El-Hassan www.datteltaeter.de Farah Bouamar www.datteltaeter.de Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Opening Musicday http://www.dctp.tv/filme/opening-musicday/ 2016-05-17T15:52:13Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Katja Lucker Andreas Gebhard Jan-Keno Janssen Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) https://www.youtube.com/watch?v=bScqQEN0vtI Im aktuellen Virtual-Reality-Hype geht es meist um Spiele. Dabei sind andere VR-Anwendungsbereiche oft mindestens genauso spannend: Psychotherapie, Kunst, Marketing, Journalismus, 3D-Modelling -- und Pornografie. // 12:10 Eröffnung "Musicday" mit Andreas Gebhard und Katja Lucker (Musicboard Berlin) Katja Lucker http://www.musicboard-berlin.de/ Andreas Gebhard https://re-publica.de/ Jan-Keno Janssen http://www.heise.de/ct/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Aric Toler: Open Secrets: Crowdsourcing Russia's Wars in Ukraine and Syria http://www.dctp.tv/filme/aric-toler-rp16-crowdsourcing-ukraine-syria/ 2016-05-17T14:35:07Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=lZ5S_7F1hfk The conflict in eastern Ukraine was the first European war fought with the ubiquitous presence of the internet. With this war came a deluge of information, giving rise to dozens of amateur sleuths who compiled photographs and videos from social media to form coherent narratives. This presentation will explore the power of the crowd in collecting, verifying, and presenting data from Russia's wars in Ukraine and Syria. Aric Toler https://www.bellingcat.com/ Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Thomas Lohninger: Netzneutralität - Endspurt in Europa http://www.dctp.tv/filme/thomas-lohninger-netzneutralitat-endspurt-europa/ 2016-05-17T16:49:50Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) source: https://www.youtube.com/watch?v=VS1e9SRWAMs In einem Paukenschlag hat die amerikanische Regulierungsbehörde FCC dieses Jahr einen starken Schutz der Netzneutralität in den USA beschlossen. In Kanada, den Niederlanden, Indien und Slovenien geraten Verletzungen der Netzneutralität zusehends unter Beschuss. In all diesen Fällen hat sich die Zivilgesellschaft gegen die Interessen der Industrie durchgesetzt. Vor diesem Hintergrund beginnt in Europa die finale Verhandlungsrunde über den EU-weiten Schutz der Netzneutralität und entgegen dem globalen Trend ist man in Europa versucht Netzneutralität endgültig abzuschaffen. Thomas Lohninger http://socialhack.eu/ Thomas Fischer: Strafrecht, Wahrheit und Kommunikation http://www.dctp.tv/filme/thomas-fischer-strafrecht-wahrheit-und-kommunikation/ 2016-05-17T14:31:54Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Thomas Fischer Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=bdO0WH-v6X8 Wie rekonstruieren wir Wahrheit im Strafprzess? Wie konstruieren wir Wirklichkeit von Sicherheit, Bedrohung, Strafbedürfnis und Schuld? Thomas Fischer Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Saskia Sassen: What is behind the new Migrations http://www.dctp.tv/filme/saskia-sassen-what-behind-new-migrations/ 2016-05-17T14:26:00Z 2016-05-17T00:00:00Z dctp.tv Saskia Sassen http://sociology.columbia.edu/node/169 Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE) Source: https://www.youtube.com/watch?v=FPlq_ywzrQ4 The language of “migrants” and “refugees” is insufficient to cover a new type of migration. They are being expelled from their land and homes by major coporations grabbing land to develop plantations, the sharp expansion in mining due to the demands of the electronic revolution, climate change, the explosion in the building of new, often private, “cities” and office parks. Saskia Sassen http://sociology.columbia.edu/node/169 Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-SA 3.0 DE)