Raoul Pecks Film über den politischen Mord an dem ersten Ministerpräsidenten des Kongo

LUMUMBA

Vor genau 42 Jahren, am 30.6.1960, wurde die Kolonie Kongo von Belgien in die Unabhängigkeit entlassen.


Video anzeigen
Vor genau 42 Jahren, am 30.6.1960, wurde die Kolonie Kongo von Belgien in die Unabhängigkeit entlassen. Gegen den ersten demokratisch gewählten Ministerpräsidenten des Riesenlandes, Patrice Lumumba, bildete sich sofort eine unheilige Allianz, bestehend aus Geheimdiensten, meuternden Kolonialtruppen und separatistischen Interessen der reichen Bergbauprovinzen Katanga und Kasai. Lumumba wurde entführt, misshandelt und umgebracht. Seither kam der Kongo nicht mehr zur Ruhe. Auf den internationalen Filmfestspielen in Cannes erregte der Film von Raoul Peck, der die Geschichte Lumumbas zur Handlung hat, starkes Aufstehen und eine nachhaltige Erschütterung. Raoul Peck war Kulturminister der Republik Haiti und hat als Filmemacher mehrere abendfüllende Filme hergestellt.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed