Gunter Gebauer über die olympische Idee

Kampf der Wagen und Gesänge

Keine Olympiade ist so wie die andere. Die Geschichte der modernen Olympiaden ist kurvenreich und könnte Innovation vertragen.


Video anzeigen
Alle vier Jahre, demnächst im Jahre 2020 in Tokio, werden die modernen Olympiaden veranstaltet. Sie leiten sich von einer ganz andersartigen Olympiade in der griechischen Antike ab. Die kannte außer dem sportlichen Wettkampf die Großen Wagenrennen und die "Gesänge", nämlich eine allseitige Feier des Wissens und der Poetik. Unsere heutigen Olympiaden sind immer noch auf der Suche nach ihrem wahren Kern. Mitten im 1. Weltkrieg, im Jahr 1916, sollte eine spektakuläre Olympiade in Berlin stattfinden. In Folge des Kriegs fiel sie aus. Sie wurde 1936 nachgeholt. Keine Olympiade ist so wie die andere. Die Geschichte der modernen Olympiaden ist kurvenreich und könnte Innovation vertragen. Gunter Gebauer, Olympiaforscher, berichtet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed