Kaiser Wilhelm II. führte den falschen Krieg

Kriege ohne Grund

Jörg Friedrich sagt: Für einen Krieg im Westen gab es im Jahr 1914 keinen Grund, für einen Krieg im Osten gab es keinen Plan. Kaiser Wilhelm II. führte den falschen Krieg.


Video anzeigen
Der Historiker Jörg Friedrich spricht von einem 30-jährigen Krieg (genau genommen sind es 31 Jahre), der mit dem 1. August 1914 beginnt und erst im Mai 1945 endet. Keine der beteiligten Nationen hatte objektiv ein Interesse, so Jörg Friedrich, an einem globalen Krieg oder einem Krieg im Westen. Die einzigen nicht auf Einbildung oder vorgefassten Plänen beruhende Konflikte lagen im Südosten, auf dem Balkan. Für einen Krieg im Westen, sagt Jörg Friedrich, gab es keinen Grund, für einen Krieg im Osten, gab es keinen Plan.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed