Mit Sozialphilosoph Hartmut Rosa

Ich will Resonanz

Was heißt es, in eine resonante Beziehung zur Welt zu treten? Auf diese Frage gibt der Sozialphilosoph Hartmut Rosa im Gespräch mit Zlatko Valentić eine Antwort.


Video anzeigen
Die Beschleunigung unseres Lebenstempos, so der Sozialphilosoph Hartmut Rosa, zwingt den modernen Menschen, immer mehr Handlungen in immer weniger Zeit zu vollbringen. Dabei gönnt das wettbewerbsorientierte kapitalistische Marktsystem keinem, sich eine Auszeit zu gönnen. Denn Stillzustehen bedeutet, zurückzufallen. Wer erfolgreich sein will, muss dem Druck des stetig beschleunigten Lebenstempos standhalten. Dabei aber gelingt es dem modernen Menschen immer weniger, sich Zeit dafür zu nehmen, um sich auf Dinge oder Menschen ernsthaft einzulassen. Die Folge ist, dass einem die Welt immer mehr als „fremd“ oder „feindlich“ gegenübersteht. Denn die begehrten Resonanzerfahrungen – wie Rosa sie nennt – bleiben fortwährend aus. Welche Wege Rosa sieht, um wieder in ein resonantes Verhältnis zur Welt zu treten, erläutert er in der aktuellen Sendung des #Philosophischen-Experiments# im Gespräch mit Zlatko Valentić.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed