Über politische Balancen in der Welt

Der letzte Europäer in der U.S.-Außenpolitik

Henry Kissinger über die PUNISCHEN KRIEGE, die Flottenrüstung vor 1914, den Friedensschluß in Vietnam und den Raketenabwehrschild (NDM).


Video anzeigen
In seinem berühmten Buch über den WIENER KONGRESS VON 1815 beschrieb Henry Kissinger, geboren in Fürth, die Prinzipien der klassischen europäischen Gleichgewichtspolitik, wie sie bis 1914 wirksam war. Als Außenminister der U.S.A. unter Präsidenten Nixon und Ford setzte er wesentliche Elemente dieses Denkens mit Bravour in der Praxis um. Bis heute ist Henry Kissinger in allen Fragen des Gleichgewichtes in der Welt ein begehrter Ratgeber. Henry Kissinger über die PUNISCHEN KRIEGE, die Flottenrüstung vor 1914, den Friedensschluß in Vietnam und den Raketenabwehrschild (NDM).

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed