Das Massaker von Palermo

Die Sizilianische Vesper

Als das Blut vom Altar des Doms floss, läuteten die Glocken der Stadt und die Sizilianer töteten alle Franzosen. Dieses Massaker von 1282 hieß Sizilianische Vesper.


Video anzeigen
Mit der einen Hand gab der Kardinal dem vor dem Altar ­knieenden französischen Statthalter von Palermo die Oblate, ­so dass dessen Seele in Sicherheit gelangte, in der anderen Hand hielt der Kardinal das vergiftete Messer, das den Statthalter umbrachte. Als das Blut vom Altar des Doms floss, läuteten die Glocken der Stadt und die Sizilianer töteten alle Franzosen. Dieses Massaker von 1282 hieß Sizilianische Vesper. Der berühmte Kammersänger Edouard de Reszke gestaltet die Partie des Kardinals in Verdis fünfaktiger Oper DIE SIZILIANISCHE VESPER.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed