Alexander Kacelnik über die Intelligenz von Tieren

Die kluge Krähe Betty

Die Intelligenz der Tiere verstehen und entdecken wir so selten, weil wir starrsinnig von unserer eigenen Intelligenz ausgehen. Der Zoologe Prof. Dr.


Video anzeigen
Die Intelligenz der Tiere verstehen und entdecken wir so selten, weil wir starrsinnig von unserer eigenen Intelligenz ausgehen. Der Zoologe Prof. Dr. Alexander Kacelnik von der Universität Oxford hat mit seiner Forschungsgruppe die neukaledonische Krähe Betty eingefangen und studiert. Er bescheinigt diesem inzwischen berühmt gewordenen Tier eine hohe KOMBINATORISCHE INTELLIGENZ. Betty hat Gedächtnis, sie ist Werkzeugmacherin, sie verhält sich auf ihr unbekanntem, unnatürlichen Gebiet ebenso sicher wie in der Natur, sie ist detektivisch und sie ist listenreich wie Odysseus. (nicht für BKM dieser Absatz) Die Gruppe um Alexander Kacelnik berät inzwischen auch große Industrieunternehmen mit der Beobachtungsmethode des Tier- und Evolutionsforschers. Eine Begegnung mit Prof. Dr. Alexander Kacelnik aus Oxford.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed