Über die Entstehung des Korans aus Debatten der Spätantike

Die himmlische Urschrift

Koran heißt arabisch "Lesung". Die moderne arabistische Forschung geht davon aus, dass der heiligste Text des Islam aus einem Prozess des Dialogs entstand.


Video anzeigen
Koran heißt arabisch "Lesung". Die moderne arabistische Forschung geht davon aus, dass der heiligste Text des Islam aus einem Prozess des Dialogs in der ursprünglichen Gemeinde und aus verschiedenen Mitschriften entstand. Auch zeigt sich der Koran vielfältig vernetzt mit jüdischen und christlichen theologischen Debatten der Spätantike. Der Koran antwortet darauf, weist zurück und nimmt am Dialog teil. Die Islamforscherin Prof. Dr. Angelika Neuwirth, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, eröffnet in ihren Publikationen einen europäischen Zugang zum Verständnis des Hauptwerks des Islam.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed