Die Massenmorde in Ruanda und Burundi

Deutsche Ex-Kolonien außer Rand und Band

Der Genozid in Ruanda und Burundi hat eine tragische Vorgeschichte.


Video anzeigen
Der Genozid in Ruanda und Burundi hat eine tragische Vorgeschichte. Verschiedene Teile der Mehrheitsbevölkerung der Hutu und zwei Fraktionen der traditionell herrschenden Minderheit der Tutsi wurden durch den Einfluss von Großmächten (vorbereitet durch den vorangegangen Einfluss von Kolonialmächten) zu Massakern ermutigt. Ursprünglich wurden 1884 die beiden "Königreiche der Tausend Hügel" als Kolonien zum Deutschen Reich geschlagen. Dr. Helmut Strizek, Afrika-Experte, berichtet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed