Ultimative Geheimwaffe im Luftkrieg nach Giulio Douhet

Der totale Zahnschmerz

In mehreren europäischen Ländern erdachten die Militärs nach dem Schock das 1. Weltkriegs neuartige Vernichtungs-, Strahlen-, Giftgas- und Quälwaffen.


Video anzeigen
In mehreren europäischen Ländern erdachten die Militärs nach dem Schock das 1. Weltkriegs neuartige Vernichtungs-, Strahlen-, Giftgas- und Quälwaffen. Sie sollten sich gegen das schwächste Glied eines gedachten, künftigen Feindes richten: gegen die Zivilbevölkerung. So entwickelte der Luftwaffengeneral Giulio Douhet einen Giftgasmantel, unter dem die Metropolen ersticken. Seine ultimative Geheimwaffe im Luftkrieg bestand in einer Bombe, die einer Millionen-Bevölkerung solche Zahnschmerzen bereiten sollten, sodass sie unfähig wird, Krieg zu führen. Der Publizist Jörg Friedrich berichtet.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed