Über die Lust, Unterschiede zu machen

Der öffentliche Mensch

"Was kümmert mich der Schiffbruch der Welt - ich weiß von nichts." Lord Ralf Dahrendorf über den "öffentlichen Menschen", seine Tugenden und seine Schwächen.


Video anzeigen
Über 2 000 Jahre hinweg gibt es den unbestechlichen Beobachter - von Ovid über Montaigne, Erasmus bis zu Karl Popper. Ihn kennzeichnet die besessene Lust, Unterschiede zu machen. Diesen Vertrauenspersonen des freien Denkens widmete Lord Ralf Dahrendorf sein Interesse. Freies Denken und Selbstvertrauen seien verbundene Gefäße. Über die Tugenden und Schwächen des "öffentlichen Menschen" (homo publicus).

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Verwandte Links

Beteiligte Personen

Embed