Ein ruppiger Abgang

Der letzte Tag der DFF-Länderkette

Die DFF-Länderkette war der letzte Sender der DDR. Als die letzte "Aktuelle Kamera" noch lief, wurden die Übertragungsnetze um- und der Sender damit abgeschaltet.


Video anzeigen
DFF-Länderkette war die Bezeichnung für die Arbeitsstätte von 15.000 Rundfunk- und Fernsehschaffenden des letzten Senders der ehemaligen DDR. Dieser Sender hatte sich nach der Wende personell und in der Fernseharbeit gewandelt. Im Einigungsstaatsvertrag erhielt er die Bezeichnung "die Einrichtung". Dies ist der letzte Tag der DFF-Länderkette. Eine Silvestershow wird noch vorbereitet. Als die "Aktuelle Kamera" ihre letzte Sendung noch nicht abgeschlossen hat, werden die Übertragungsnetze bereits auf "1 Plus" umgeschaltet. Ein ruppiger Abgang. Der Fernsehbeauftragte Mühlfenzel hält die Abschiedsansprache.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Verwandte Links

Embed